Dienstag, 28. August 2018

Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten und Einladung zum Klassentreffen


**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung
#unbezahlt #Rezension

Hallo Ihr Lieben <3

Heute habe ich für Euch mal was ganz anderes, diesmal gibt es zwei Theaterstücke, die nur so gespickt sind von Humor


Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten und Einladung zum Klassentreffen – Martin Schörle


Zwei Theaterstücke

Verlag: Engelsdorfer Verlag

Taschenbuch: 9,50 €
Ebook: 4,99 €

ISBN: 978-3-96008-408-2

Erscheinungsdatum:  6. Dezember 2016

Genre: Humor

Seiten: 120

Worum geht es?

Hier haben wir zwei Theaterstücke, wobei das erste wie eine Geschichte geschrieben ist und das zweite schon eher wie ein Theaterstück. Hier liegen Tragik und Humor ganz nah beieinander.

In der ersten Geschichte haben wir den Beamten Fredenbek, der aus einem Radiergummi eine komplette Geschichte machen kann. Ich musste doch recht viel schmunzel, stellt man sich so doch tatsächlich einen Beamten vor.

Wie nah das nun an der Realität liegt, bleibt dem Leser selbst überlassen.

Ich fand es mitunter schon sehr speziell, kann man doch aus einem Elefanten eine Maus machen und in den Mikrokosmus gehen bei seinen Erzählungen. Ich hatte zwischendurch Probleme noch richtig folgen zu können.

Beim zweiten Stück verfolgen wir ein Telefongespräch zwischen Marina und Carsten. Marina sitzt gerade im Zug als Carsten sie anruft und zum Klassentreffen einladen will. Da die beiden damals eine Liebesbeziehung hatten, schwelgen sie in Erinnerungen. Man verfolgt also das Telefongespräch und wir bekommen mit, wie die beiden die letzten 20 Jahre verbracht haben.

Hier ist man nah am realen Leben dran, wer hat sowas noch nicht erlebt. Allerdings ging es mir auch ein wenig nahe.

Das zweite Stück gefällt mir persönlich besser, aber das ist ja nur meine Meinung.

Da ich mit dem ersten Stück ein klein wenig Probleme hatte, gebe ich hier 4 von 5 Sternen.

Ich bedanke mich bei Martin Schörle für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.


Eure Emma <3



Sonntag, 26. August 2018

Ferias - In der Tiefe des Ozeans


**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung
#unbezahlt #Rezension

Hallo Ihr Lieben <3

Diesmal gibt es für Euch ein Buch aus dem Verlag Schwarzer Drachen, sie bringen ganz wundervolle Bücher heraus.


Ferias – In der Tiefe des Ozeans – Jasmin Jülicher


Verlag: Schwarzer Drachen

Taschenbuch: 16,90 €
Ebook: 7,99 €

ISBN: 978-3-96408-006-6

Erscheinungsdatum: 29. Juni 2018

Genre: Fantasy

Seiten: 500

Alter: Ab 14 jahren

Inhalt:

Die Menschheit ist seit Jahrhunderten gespalten: Auf der einen Seite stehen die reinen Menschen, auf der anderen die Ferias, Mischwesen aus Mensch und Tier.
Xed ist zufrieden mit seinem Leben am Rand der Stadt der reinen Menschen. Doch als ein vermummter Fremder ihm erzählt, dass seine Eltern noch am Leben sind, ändert sich alles. Der Fremde verlangt eine Gegenleistung für weitere Informationen – und schickt Xed und seine beiden besten Freunde auf die Suche nach einem wertvollen Relikt. Ihre Nachforschungen führen sie in eine geheimnisvolle Stadt unter dem Meer. Zwischen der königlichen Familie, Piraten, Rebellen und Seeungeheuern geraten sie in einen Strudel aus Misstrauen, Verrat und Paranoia, dem sie sich nur schwer entziehen können.

Mein Fazit:

Zum Cover:

Hier haben wir ein wunderschönes Cover, in der Mitte der Ausschnitt mit der Meerjungfrau, gefällt mir sehr gut. Der Rest auf dem Cover ist ganz zart mit schuppen besetzt und die Farben sind auch schön.

Zum Buch:

Xed ist sozusagen Gelegenheitsdieb, er bringt Personen Dinge wieder die ihnen gestohlen wurden. Bis eines Tages Terror bei ihm auftaucht und einen Aquarin will, im Gegenzug sagt er Xed wo seine Eltern sind. Dieser dachte bisher immer, dass sie tot sind. Das Problem die Suche nach dem Aquarin führt ihn und seine Mitarbeiter Sinna und Rob in die Unterwasser – Stadt zu den Nereiden. Und damit ist das Unheil herauf beschworen.

Der Schreibstil ist wirklich schön, er ist flüssig und spannend. Zwischendurch wird es auch gefährlich für die drei. Jasmin Jülicher schreibt so, dass man schnell gefangen ist von der Geschichte, jedenfalls ging es mir so.

Die Protagonisten sind wirklich schön dargestellt, Xed ist der kleine Überlebenskünstler, der seine Freunde / Mitarbeiter von einem Chaos ins nächste stürzt. Sinna selbst ein Ferias ist immer sehr ernst und ich kommt selten ein Lächeln über den Lippen, während Rob doch eher das Genie der Truppe ist.
Natürlich haben wir hier noch viel mehr Protagonisten, aber diese drei finde ich am wichtigsten.

Die bildliche Darstellung ist hier auch ganz wundervoll, alles ist so toll beschrieben, dass ich es wirklich schön vor mir sehen konnte. Von manchen Orten wollte ich gar nicht weg, während ich andere wiederum lieber nicht gesehen hätte.

Besonders schön dargestellt ist die Stadt unter Wasser, wer das Buch gelesen hat wird wissen was ich meine. Es ist alles so schön detailliert beschrieben und die Fantasie kennt hier keine Grenzen.

Jasmin Jülicher hat hier eine wundervolle und magische Geschichte geschaffen und der Verlag Schwarzer  Schatten hat ein wundervolles Buch herausgebracht.

Ich gebe hier 5 von 5 Sternen, weil es mir wirklich sehr gut gefallen hat und ich es jedem Fantasy – Fan empfehlen kann.

Ich bedanke mich beim Verlag Schwarzer Schatten für das Rezensionsexemplar  und hoffe weiterhin auf gute Zusammenarbeit


Eure Emma <3



Dienstag, 21. August 2018

On a Devil´s Way


**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung
#unbezahlt #Rezension

Hallo Ihr Lieben <3

Heute habe ich ein Buch aus dem Verlag der Schatten, hier geht es um Dämonen und Besessenheit. Eine gut gelungene Geschichte, wie ich finde.


On A Devil's Way: auf Teufelsart - Maria Grzeschista


Verlag: Verlag der Schatten

Taschenbuch: 13,95 €
Ebook: 7,49 €

ISBN: 978-3-946381-23-5

Erscheinungsdatum: 25. August 2017

Genre: Horror / Fantasy

Seiten: 348

Inhalt:

Nach dem missratenen Versuch, aus der Besessenheit der fünfzehnjährigen Melissa Kapital zu schlagen, trifft Matt auf Sophie, welche an den Geschehnissen äußerst interessiert ist. Nur einen Tag später sucht sie mit ihrer Adoptivnichte Maila die von Matt betrogene Familie auf. Maila kann besonders gut mit Dämonen umgehen. Warum, weiß sie nicht. Doch immer wieder gelingt es ihr, einen Kompromiss auszuhandeln.
Dieses Mal ist aber etwas anders, denn der Dämon spricht rätselhaft über ihre wahre Herkunft, von der sie nicht das Geringste weiß. Wird Maila nun endlich die Wahrheit erfahren, die Antworten erhalten, die sie schon so lange sucht? Und was will der Dämon wirklich?

Mein Fazit:

Zum Cover:

Hier haben wir wieder ein, wie ich finde, tolles Cover. Es passt perfekt zur Geschichte, bzw. stelle ich mir so Maila vor. Und die Farbgebung ist hier auch wirklich schön.

Zum Buch:

Vier junge Leute wittern das große Geld und wollen bei Melissa den Teufel austreiben, das geht natürlich nach hinten los und Sophia die das mitbekommen hat, geht die Familie mit Maila besuchen.
Maila hat irgendwie einen Draht zu Dämonen, denn noch nie haben sie ihr etwas angetan. Maila baut eine Bindung zu dem Dämon auf und er kennt etwas aus ihrer Vergangenheit was sie unbedingt wissen möchte.

Der Schreibstil ist wirklich wunderbar, total flüssig und spannend wird die Geschichte hier erzählt. Die Autorin zieht uns hier ab der ersten Seite in ihren Bann und das hält sich auch das ganze Buch über.

Die Protagonisten sind gut dargestellt und man baut hier eine Verbindung zu Maila auf, jedenfalls ging es mir so. sie ist eine sympathische junge frau die ihre wahren Eltern nicht kennt und es gibt etwas in ihrer Vergangenheit was sie gerne wissen möchte.

Wer sind ihre Eltern und was sie noch interessiert ist, warum greift nie ein Dämon sie an. Die Fragen werden beantwortet und das auf ein wirklich spannende Weise.

Die Geschichte liest sich schnell und ich war am Ende traurig das es so war, aber vielleicht wird es ja einen zweiten Band geben, denn möglich wäre es die Geschichte weiterzuerzählen, denn in meinen Augen ist es hier noch nicht vorbei. Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen.

Von der Kaptitellänge her bin ich auch sehr zufrieden, ihr wisst ja ich mag diese ewig langen Kapitel nicht, aber hier ist alles genau richtig. Erzählt wird die Geschichte in der dritten Person, aber mir persönlich ist es egal wer die Geschichte erzählt, solange sie gut ist.

Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen, deshalb kann ich nur eine Lese- Empfehlung aussprechen. Hier haben wir eine etwas andere Dämonen Geschichte.

Ich gebe hier 5 von 5 Sternen, weil ich mich gut unterhalten fühlte.

Ich bedanke mich beim Verlag der Schatten für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und hoffe weiterhin auf gute Zusammenarbeit.



Eure Emma <3



Montag, 20. August 2018

Dark Spells - Von Rosen und Jägern


**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung
#unbezahlt #Rezension

Hallo Ihr Lieben <3

Diesmal habe ich für Euch den zweiten Band einer Reihe. Es geht um die Dark Spells Reihe von Nina Hirschlehner und ich bin total begeistert.



Dark Spells – Nina Hirschlehner


Spruch 2 - Von Rosen und Jägern

Verlag: Independently published

Taschenbuch: 6,49 €
Ebook: 2,99 €

ISBN: 9781982955441

Erscheinungsdatum: 30. Mai 2018

Genre: Fantasy / Hexen

Seiten: 136

Inhalt:

Während Dhana im Herzen von London eine Schule für Hexen aufbaut, kämpft Savannah im tiefsten Wald um ihr Leben – und damit auch um das von Zoey. Und als könnte ihre Situation nicht noch schlimmer werden, laufen ihr zwei junge Jäger über den Weg, die von einer gefährlichen Waffe berichten, die in Dhanas Hände gefallen sein könnte …

Mein Fazit:

Zum Cover:

Das Cover von Spruch 2 passt perfekt zum ersten Teil, auch hier wurde wieder das blau du Violett wie im ersten Teil verwendet. Der Wald im Hintergrund ist gut gelungen und auch der Schriftsatz gefällt mir sehr gut.

Zum Buch:

Hier geht es direkt weiter, wo Band 1 endetet. Zoey ist noch immer in der Ausbildung bei Savannah und Dhana will immer noch die Weltherrschaft. Allerdings fängt Zoey an immer mehr Fragen zu stellen, was Savannah nicht wirklich gefällt.

Zoey kommt dahinter das  Savannah und Dhana einmal befreundet waren und fragt sich nun, was passiert ist wodurch sie Feindinnen wurden.

Nina Hirschlehner hat es auch mit Spruch 2 geschafft mich völlig zu fesseln und wie immer ist eine gute Geschichte immer viel zu schnell zu Ende. Der Schreibstil ist flüssig und spannend und ich hatte nicht einen Moment der Langeweile. Hier geht es Schlag auf Schlag so dass erst gar keine Langatmigkeit aufkommen kann.

Wir lernen die Protagonisten wieder ein Stück mehr kennen und es kommen auch neue dazu. Z.B haben wir hier zwei junge Männer die als Jäger gegen Monster unterwegs sind, doch wo kommt das oder die Monster her? Auch da hat Dhana irgendwie ihre Finger im Spiel.

Ich bin von der Geschichte total begeistert und bin gespannt wie es weiter geht. Mittlerweile geht es schon bis Spruch 5 und ich habe noch einige vor mir, worauf ich mich sehr freue.

Ich gebe hier 5 von 5 Sternen, weil es ein wirklich wundervolle Geschichte um Hexen und vieles mehr geht.

Ich danke Nina Hirschlehner für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und hoffe weiterhin auf gute Zusammenarbeit.



Eure Emma <3



Sonntag, 19. August 2018

Perfect Girlfriend


**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung
#unbezahlt #Rezension

Hallo Ihr Lieben <3

Heute habe ich einen Thriller für Euch von dem ich mir leider mehr erhofft hatte, das Thema ist total interessant aber mir gefällt die Umsetzung nicht wirklich.


Perfect Girlfriend - Du weißt, du liebst mich - Karen Hamilton


Verlag: blanvalet

Taschenbuch ( Broschiert ): 15,00 €
Ebook: 12,99 €

ISBN: 978-3-7645-0654-4

Erscheinungsdatum: 9. Juli 2018

Genre: Thriller

Seiten: 446

Inhalt:

Juliette Price weiß genau, was sie will und wen sie will. Um ihrem Freund Nate nahe zu sein, wird sie Flugbegleiterin bei der Airline, für die er als Pilot arbeitet. Sie sind füreinander bestimmt, da ist Juliette absolut sicher. Dass Nate vor ein paar Monaten mit ihr Schluss gemacht hat, bedeutet nichts. Denn Juliette hat einen Plan, wie sie ihn zurückgewinnen wird. Sie ist die perfekte Freundin, und sie wird ihm zeigen, wie sehr er sie in seinem tiefsten Inneren noch liebt – und wenn er sie dafür erst einmal fürchten lernen muss ...

Mein Fazit:

Zum Cover:

Das Cover sieht sehr interessant aus und animierte mich dazu, dieses Buch lesen zu wollen. Es ist nicht sehr auffällig aber irgendwie zieht es einen an.

Zum Buch:

Elisabeth, nennt sich jetzt Juliette, will ihren Exfreund wieder haben. Er ist Pilot und was liegt da näher als eine Ausbildung zur Stewardess. Anfangs hält sie sich noch fern und spioniert einfach sein Leben aus. Sie überprüft täglich sein Facebookaccount, überprüft seine Dienstpläne und sie geht sogar noch in seine Wohnung und hinterlässt kleine Dinge.

Der Schreibstil ist, wie ich finde doch recht interessant, zu lesen  wie man von einer normalen Frau, langsam zu einer Stalkerin mutiert. Auch wenn ich das recht interessant finde, ist die Geschichte für mich doch recht langatmig geschrieben.

Mir fehlt es hier an Spannung und auch passiert hier in den ersten 200 Seiten nichts, wie ich finde.
Die Protagonistin Juliette ist gut dargestellt und in dem Buch entwickelt sie sich immer weiter, war sie anfangs noch die nette Frau von nebenan, wird sie immer mehr zur Stalkerin. Sie zu verstehen ist nicht immer einfach, hat sie doch keine leichte Kindheit und Jugend gehabt.

Nate läuft hier eher nebenbei mit und man bekommt von ihm nur das mit, was Juliette erzählt. Mir persönlich ist er sehr sympathisch, Juliette dagegen kann ich nicht richtig einordnen. Ich habe mich versucht in Juliette hineinzuversetzen, doch das ist mir leider nicht gelungen.

Das Thema ist total interessant und spannend, aber die Umsetzung in diesem Buch hat mir persönlich nicht gefallen, aber bitte bedenkt, dass das nur meine Meinung ist und jeder sich seine eigene Meinung bilden sollte. Ich habe mir hier mehr erhofft.

Vielmehr bleibt mir hier leider auch nicht zu sagen, nur eines, bitte macht euch eure eigene Meinung zu der Geschichte.

Ich gebe hier 3 von 5 Sternen, weil ich mir einfach mehr darunter vorgestellt habe.

Ich bedanke mich beim Verlag blanvalet und dem Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und hoffe weiterhin auf gute Zusammenarbeit.





Eure Emma <3



Samstag, 18. August 2018

Des Teufel Kopfgeldjäger


**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung
#unbezahlt #Rezension

Hallo Ihr Lieben <3

Diesmal habe ich für Euch ein Buch aus dem Zeilengold Verlag und ich kann nur sagen, mir hat es sehr gut gefallen.



Des Teufels Kopfgeldjäger – Sandra Binder


Verlag: Zeilengold

Taschenbuch: 14,90 €
Ebook: 1,99 €

ISBN: 9783946955139

Erscheinungsdatum: 6. August 2018

Genre: Fantasy

Seiten: 400

Inhalt:

Mein Name ist Antonia Stark, ich bin Kopfgeldjägerin des Teufels und ich weiß nicht, ob ich diesen Job überlebe.
Ein paar Vertragsbrüchige in die Hölle überführen hier, ein paar Nephilim auslöschen da. Mein Job könnte so einfach sein, aber nein, neuerdings hat einer dieser verdammten Engel nichts Besseres zu tun, als sich in meinen aktuellen Auftrag einzumischen. Die ganze Zeit redet er davon, dass ich auf dem falschen Weg bin, während mein Chef mich ganz oben auf die Abschussliste gesetzt hat. Höchste Zeit also, meinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen, ein paar Leute umzulegen und mich dabei nicht aus Versehen in einen meiner Gegenspieler zu verlieben. Na, wenn es weiter nichts ist …
Ich bin schließlich Antonia Stark, Kopfgeldjägerin des Teufels, und ihr werdet alle brennen!

Mein Fazit:

Zum Cover:

Auch hier war das Cover wieder ausschlaggebend das ich das Buch lesen wollte, ich finde es total interessant und auch schön von der Aufmachung her. Die Farben sind hier auch wirklich gut gewählt. Gerade die Engelsflügel finde ich sehr gut gelungen.

Zum Buch:

Antonia ist Kopfgeljägerin für die Unterwelt, sie bekommt jeden der auf der Abschussliste steht. Als sie einen ganz besonderen Auftrag erhält, fängt sich an ihre ganz Welt zu verändern. Sie soll einen Nephilim jagen, doch dieser wird beschützt, von Alek und damit nimmt alles seinen Lauf.

Der Schreibstil ist total flüssig und spannend, Sandra Binder hat mich hier ab der ersten Zeile in ihren Bann gezogen und so ging es das ganze Buch lang. Hier ist kein Moment der Langweile aufgekommen und es liest sich einfach weg.

Die Protagonisten sind sehr gut dargestellt, Antonia hat eine Art an sich mit der nicht jeder klar kommt, aber wenn man bedenkt welcher Arbeit sie nachgeht ist es kein Wunder das sie so ist. Mir gefällt Toni sehr, aber auch ihr bester Freund Lestat ist wirklich toll, auch wenn er ein Vampir ist und es eine ungewöhnliche Freundschaft ist, steht er immer zu Toni. Aber auch die anderen Protagonisten sind sehr gut, wenn ihr die Geschichte gelesen habt, wisst ihr was ich meine. Dies ist eine Geschichte voller Unterweltwesen, aber auch das obere Reich spielt hier eine große Rolle und so begegnen uns auf unserer Reise auch Engel.

Die bildliche Darstellung ist auch sehr gut gelungen, ich konnte mir alles sehr gut vorstellen und war wie oben schon gesagt, mittendrin in der Geschichte. Ich bin ein wenig traurig dass es vorbei ist, allerdings kann man da bestimmt einen zweiten Band zu schreiben, was ich persönlich mir wünschen würde, denn diese Geschichte gehört einfach weiter erzählt.

Ich denke ich steh nicht allein mit der Meinung, dass es hier eine Fortsetzung geben sollte, oder?
Ich kann hier nur 5 von 5 Sternen geben, denn diese Geschichte bleibt mir persönlich länger im Gedächtnis und ich wurde einfach sehr gut unterhalten.

Ich bedanke mich beim Verlag Zeilengold für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und hoffe weiterhin auf gute Zusammenarbeit.



Eure Emma <3



Freitag, 17. August 2018

Silberschwingen - Rebellin der Nacht


**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung
#unbezahlt #Rezension

Hallo Ihr Lieben <3

Heute habe ich für Euch den zweiten Band von Silberschwingen von Emily Bold und ich bin ehrlich gesagt traurig das es jetzt vorbei ist.




Silberschwingen – Emily Bold

Band 2 - Rebellin der Nacht

Verlag: Thienemann – Esslinger - Planet

Gebundene Ausgabe: 16,00 €
Ebook: 12,99 €

ISBN: 978-3-522-52578-9

Erscheinungsdatum: 17. Juli 2018

Genre: Jugendbuch / Fantasy

Seiten: 385

Inhalt:

Thorn ist nicht länger ein normales Mädchen, sie ist ein mächtiges Halbwesen – zugleich Mensch und Silberschwinge. Ihre flammendroten Schwingen zeugen vom Verrat, den ihr Vater in den Augen des Clans einst begangen hatte. Deshalb wird Thorn nicht nur von deren Oberhaupt gejagt, sondern auch von dessen Sohn Lucien, dem sie ihr Herz geschenkt hat. Seines hat sie zugleich zerbrochen. Thorn flüchtet ins sagenumwobene Glastonbury, um ihre Kräfte zu bündeln. Und als ihre Familie bedroht wird, muss sie das Erbe des Lichts in ihr zum Leuchten bringen, um eine jahrtausendealte Rebellion ein für allemal zu gewinnen!

Mein Fazit:

Zum Cover:

Hier haben wir ein wunderschönes Cover, es passt perfekt zum ersten Band. Es schimmert wundervoll in Perlmutt, auch wenn man den Schutzumschlag abnimmt. Ich bin total angetan davon. Einfach  nur schön.

Zum Buch:

Hier geht es weiter wo Band 1 endete.

Thorn ist mit Riley geflüchtet und hat Lucien dabei schwer verletzt und das nicht nur körperlich, sie hat auch sein Herz verletzt, denn trotz allem liebt er sie noch immer. Als die oberen Jagd auf thorn machen wollen, bietet Lucien sich an und nachdem er seine Strafe vom Rat erhalten hat, darf er sich auch auf die Suche begeben.

Thorn weiß nicht mehr was oder wem sie glauben soll und vergeht genauso im Schmerz, doch trotz allem versucht sie dabei immer das richtige zu tun.

Der Schreibstil von Emily Bold ist ganz wundervoll, er ist flüssig und spannend und diese Geschichte liest sich leider viel zu schnell durch. Ich finde es ist sehr jugendlich geschrieben und auch sehr verständlich. Die Autorin nimmt einem ab der ersten Seite gefangen und lässt einem selbst nach dem das Buch zu Ende ist nicht los.

Die Protagonisten sind sehr gut dargestellt und ich habe jedem einzelnen seine Geschichte abgenommen. Hier hat man das Gefühl man ist mittendrin im Geschehen und fiebert mit Thorn und Lucien mit. Wird Lucien sie finden und wird er Thorn den Oberen übergeben?

Wird Thorn sich verteidigen können, vor Lucien oder aber natürlich auch vor den Oberen und vor Kane York?

Was macht Lucien wenn er Thorn findet?

Viele Fragen die es hier zu beantworten gibt, aber ihr bekommt sie, wenn ihr diese Geschichte lesen werdet.

Auch die bildliche Darstellung ist ganz wunderbar, hier sieht man alles  wirklich bildlich vor sich. Zumindest ging es mir hier so. ich fühlte mich direkt vor Ort und fühlte richtig mit.

Hier geht es um Freundschaft, Liebe, Vertrauen aber auch um Verrat und wem kannst Du noch trauen. Dieses Buch hat alles was eine gute Geschichte brauch und ich bin doch ein wenig traurig das es jetzt vorbei sein soll.

Allerdings sollte man hier auch wirklich Band 1 vorher gelesen haben, denn sonst findet man hier den Anschluss nicht.

Ich gebe hier 5 von 5 Sternen, weil es einfach eine wundervolle Geschichte ist und ich sehr gut unterhalten wurde.


Eure Emma <3



Samstag, 11. August 2018

A Head Full of Ghosts


**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung
#unbezahlt #Rezension

Hallo Ihr Lieben <3

Heute habe ich ein Buch vom Festa Verlag aus der Kategorie Festa Must Read und es ist in meinen Augen wirklich ein Must Read.



A Head Full of Ghosts – Ein Exorzismus – Paul Tremblay

Verlag: Festa

Kategorie: Festa Must Read

Gebundenes Buch: 19,99 €
Ebook: 5,99 €

ISBN: 978-3-86552-659-5

Erscheinungsdatum: 7. Juni 2018

Genre: Horror / Thriller

Seiten: 400

Inhalt:

A Head Full of Ghosts schildert auf mehreren Zeit- und Personenebenen die Erlebnisse der 14-jährigen Marjorie. Als sie Anzeichen einer Geisteskrankheit zeigt, gipfelt die Hilflosigkeit ihrer Familie und der Ärzte in einem Exorzismus, der als Show live im TV ausgeschlachtet wird.
Jahre später gibt Merry, die jüngere Schwester von Marjorie, ein Interview und spricht über die tragischen und unheimlichen Geschehnisse, die seither zur urbanen Legende wurden.

Mein Fazit:

Zum Cover:

Hier haben wir ein Cover, was Lust auf mehr macht. Etwas Mystery mit einem Hauch Horror, so empfinde ich es jedenfalls. Das  Bild vom Cover zieht sich auch durch das Buch, bei jedem neuen Teil den man beginnt begegnet es uns. Auch die Farben sind hier sehr gut gewählt. Mir gefällt es sehr gut.

Zum Buch:

Merry hat ein enges Verhältnis zu ihrer Schwester Marjorie, doch diese verhält sich Zusehens komisch. In dem einen Moment ist sie eine liebevolle Schwester und im nächsten macht sie Merry sehr viel Angst. Sie benimmt sich als wäre sie psychisch labil.

Erzählt wird die Geschichte von Merry, die versucht das geschehene auf ihre Art zu erzählen. Wie sie die Dinge als 8 jährige sah und wie es auf  sie wirkte, aber auch wie sie es jetzt als 24 Jährige empfindet. Dann haben wir noch den Blog von Karen, der vor Sarkasmus trieft, mir aber auch sehr gut gefällt.  Zwischendurch fühlte ich mich wie bei der Exorcist und Linda Blair, aber ich denke das ist normal bei solch einer Geschichte. Sehr gut gefielen mir hier die Anspielungen auf Lovecraft. Diese kamen immer wieder mal vor in der Geschichte.

Die Geschichte ist liebevoll erzählt und die Spannung baut sich nach und nach auf, hier möchte man einfach wissen wie es denn jetzt weitergeht. Der Schreibstil ist total flüssig und hier ist man ganz schnell am Ende der Geschichte. Ich hätte gerne noch ein wenig weiter gelesen.

Was hier sehr gut rüber kommt, ist wie die Geschichte im TV ausgeschlachtet wird. Hier wird keine Rücksicht auf die Familie genommen und leider ist es ja im realen Leben auch so. wo immer man eine Story wittert muss man sie ausschlachten. Das ging mir sehr nahe, aber genauso nah ging mir Merry und Marjories Schicksal.

Die Protagonisten sind hier so realistisch dargestellt und herausgearbeitet, das es ein wirkliche Freude ist, dieses Buch zu lesen. Mir gefällt auch der Hauch von Sarkasmus der sich hier durch die Geschichte zieht.

Dieses Buch spielt mit unserer Psyche, wer hier jetzt den mega Horror erwartet den muss ich enttäuschen, denn hier geht es rein psychologisch zu. Etwas was dieses Buch für mich zu etwas besonderen macht. Für mich gibt es hier eine klare Lese – Empfehlung, ich kann und muss es einfach weiter empfehlen.

Für mich gibt es hier ganz klar 5 von 5 Sternen, weil mir die psychologische Seite der Geschichte wirklich sehr gut gefallen hat.

Ich danke dem Festa Verlag für dieses sehr schöne Buch und es ist für mich wirklich ein Must Read.


Eure Emma <3



Donnerstag, 9. August 2018

Anastasia


**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung
#unbezahlt #Rezension

Hallo Ihr Lieben <3

Diesmal habe ich ein Mystery Buch für euch. Anastasia von Jörg Piesker, dies ist der Auftakt einer Reihe.


Anastasia – Jörg Piesker


Band 1 - Verbrennt die Hexen

Verlag: Independently published

Taschenbuch: 8,99 €
Ebook: 0,99 €

ISBN: 9781717746429

Erscheinungsdatum: 15. Juli 2018

Genre: Mystery

Seiten: 166

Inhalt:

Seltsame Träume, ein geheimnisvolles Buch und eine Wirklichkeit, die alle Träume übertrifft.
Niemals hätte Anastasia Swan ihre Mutter in der Abgeschiedenheit der rumänischen Bergwelt zurück gelassen. Doch anfängliche Meidungen der Dorfbewohner, die sich zu Anfeindungen entwickelt hatten, steigerten sich zu offenem Hass. „Es gibt keinen anderen Weg, Anastasia, Du musst nach England.“ Emma schien geahnt zu haben, dass dieser Tag kommen würde. Sie wusste auch, dass sie ihrer Tochter bei der Flucht eine Last sein würde.
Warum England? Was hat es mit diesem geheimnisvollen Buch auf sich?
Als die Betäubung nachlässt. Befindet sich Anastasia auf einem Schiff nach England. An ihrer Seite wacht Avram, Emmas treuer Gefährte.
Sie reisen dem Tod entgegen.

Mein Fazit:

Zum Cover:

Das Cover sieht interessant aus, hat auf jeden Fall etwas Mystisches. Die Farben sind auch sehr schön gewählt. Insgesamt ein schönes Cover.

Zum Buch:

Anastasia lebt mit ihrer Mutter ein recht einfaches Leben, sie sammeln Kräuter und verkaufen sie dann um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Doch irgendwann beginnen ihre seltsamen Träume in denen sie ein Buch beschützt. Als die Dorfbewohner dann auch noch anfangen die beiden zu schikanieren, muss Anastasias Mutter die Reißleine ziehen, sie schickt Anastasia weg.

Der Schreibstil ist toll, die Geschichte ist flüssig und auch spannend geschrieben und man fiebert richtig mit Anastasia mit. Wird sie die neuen Aufgaben bewältigen und was haben ihre Träume zu bedeuten?

Die Protagonisten sind schön erzählt und gut herausgearbeitet. Anastasia gefällt mir besonders gut. Aber auch die anderen sind toll, naja fast alle, es gibt auch hier natürlich welche die nicht sympathisch dargestellt sind, aber auch die muss es geben.

Auch die bildliche Darstellung ist sehr gut, ich konnte mir alles wunderbar vorstellen und mich hineinversetzen. An so manch einem Ort wünschte ich mich hin, bei einem anderen eher wieder weg. Aber im Großen und Ganzen wirklich toll.

Wir haben hier auch ein paar überraschende Wendungen, die alles noch ein wenig spannender machen. Aber ich muss hier noch erwähnen, dies ist Band 1 einer Reihe und dementsprechend ist das Ende offen. Ich bin gespannt wie es weitergehen wird.

Ich gebe hier 5 von 5 Sternen und bedanke mich bei Jörg Piesker für diese wundervolle Geschichte.


Eure Emma <3



Mittwoch, 8. August 2018

Der Horror der frühen Medizin


**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung
#unbezahlt #Rezension

Hallo Ihr Lieben <3

Heute habe ich für Euch mal etwas ganz anderes. Ein Sachbuch bzw. eine Biografie und ich kann euch sagen, das Buch ist super spannend.


Der Horror der frühen Medizin – Lindsey Fitzharris


Joseph Listers Kampf gegen Kurpfuscher, Quacksalber & Knochenklempner

Verlag: Suhrkamp

Taschenbuch: 14,95 €
Ebook: 12,99 €

ISBN: 978-3-518-46886-9

Erscheinungsdatum: 9. Juli 2018

Genre: Biografie / Sachbuch

Seiten: 286

Inhalt:

Als Joseph Lister 1844 sein Studium in London beginnt, ist die medizinische Versorgung der Bevölkerung desaströs: Die Krankenhäuser sind überfüllt und verseucht. Um aufgenommen zu werden, müssen Patienten genug Geld für die eigene Beerdigung mitbringen. In den Operationssälen arbeiten Chirurgen in Straßenklamotten vor schaulustigem Publikum. Warum fast alle Patienten sterben, wie sich Krankheiten ausbreiten, darüber herrscht nicht die geringste Einigkeit, nur hanebüchene Theorien. Joseph Lister wird dann Chirurg, er will ganz praktisch helfen. Und von Neugier und hellem Verstand geleitet, entwickelt er eine Methode, die das Sterben vielleicht beenden kann …

Mein Fazit:

Zum Cover:

Mir hat das Cover auf Anhieb gefallen, obwohl nicht viel zu sehen ist. Hier ist mehr Schrift als alles andere zu sehen, aber trotzdem fand ich es interessant. Was aber wahrscheinlich auch am Titel liegt.

Zum Buch:

Hier erleben wir mit wie es damals mit Joseph Listers Karriere begann, er wollte anfangs eigentlich nicht Chirurg werden, doch irgendwie trieb es ihn doch dorthin. Als ich anfing zu lesen gruselte es mich doch ein wenig, wie es damals abging. Leichen wurden gestohlen, ohne Narkose wurde operiert, wenn überhaupt operiert wurde und die hygienischen Bedingungen waren gleich Null.

Wir erfahren wie die ersten Narkosen zustande kamen und wie Lister sich immer weiter einen Namen machte.

Erst einmal vorweg, bin ich ja nicht gerade jemand der gerne Sachbücher liest, aber hier fand ich das Thema total interessant. Und ich wurde nicht enttäuscht. Dieses Buch ist total spannend geschrieben und auch was in den Jahren um 1850 so alles passierte ist total interessant.

Es ist wirklich sehr gut geschrieben, flüssig und spannend und ich bin froh zu dieser Zeit noch nicht auf der Erde geweilt zu haben. Krank dürfte man zu dieser Zeit nicht werden. Eine Zeit wo man an Geschlechtskrankheiten verstarb oder wo man ohne Narkose operiert wurde, macht mir Angst.

Man kann ja hier nicht wirklich von Protagonisten reden, denn es gab sie ja wirklich. Ob nun ein Joseph Lister oder ein Bigelow und wie sie alle hießen damals. Jeder hat versucht Menschen zu retten, doch nur die wenigsten überlebten.

Viel kann ich hierzu gar nicht mehr sagen, außer dass es ein wirklich interessantes Buch ist und wir hier 150 Jahre in die Vergangenheit wandern. Es ist unglaublich was bisher in der Medizin für Fortschritte erlangt wurden. Zum Glück bleibt mir da nur zu sagen.

Wer sich für die frühe Medizin, insbesondere der Chirurgie interessiert, für dem ist dieses Buch mit Sicherheit interessant.

Ich gebe hier 4 von 5 Sternen, aber auch nur weil ich nicht wirklich jeden Fachbegriff verstanden habe, auch wenn einige davon im Buch erklärt werden, aber eben nicht alle.

Ich bedanke mich bei Voablesen.de und dem Suhrkamp Verlag für das Rezensionsexemplar und hoffe weiterhin auf gute Zusammenarbeit.


Eure Emma <3



Montag, 6. August 2018

Die Heimsuchung von Grayson Manor


**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung
#unbezahlt #Rezension

Hallo Ihr Lieben <3

Heute gibt es wieder einmal ein Buch aus dem Mantikore Verlag. Diesmal ein Mystery Buch und mir hat es sehr gut gefallen.


Die Heimsuchung von Grayson Manor – Cheryl Bradshaw


Verlag: Mantikore

Taschenbuch: 13,95 €
Ebook: 9,99 €

ISBN: 978-3-945493-75-5

Erscheinungsdatum: 12. Juli 2017

Genre: Mystery

Seiten: 264

Inhalt:

Addison Lockhart hat paranormale Fähigkeiten. Seit ihrer Kindheit quälen sie Visionen und dunkle Vorahnungen. Über die Jahre lernte sie ihre Gabe so gut wie möglich zu ignorieren. Als sie nach dem Tod ihrer Mutter das verwunschene Landgut „Grayson Manor“ erbt, tun sich Fragen auf. Ihre Mutter soll dort geboren und aufgewachsen sein, doch wieso hat die das Haus nie erwähnt? Welche Geheimnisse verbirgt es? Addison begibt sich auf Spurensuche und zieht in das leerstehende Anwesen. Schon bald geschehen Dinge, die sie nicht mehr ignorieren kann, denn ganz offenbar ist sie nicht allein. In den Mauern von Grayson Manor lauern dunkle Geheimnisse…und Seelen, die keinen Frieden finden…

Mein Fazit:

Zum Cover:

Das Cover macht hier einfach Lust auf mehr. Ich finde es sehr passend zur Geschichte und auch die Farben sind hier sehr gut gewählt. Die Farben machen das hier noch ein wenig düster und genau das ist es was mich dazu bewegte, dieses Buch lesen zu wollen.

Zum Buch:

Addison erbt nach dem Tod ihrer Mutter ein altes Herrenhaus, sie will es wieder aufbauen und dort wohnen. Luke ein junger Mann aus der Nachbarschaft hilft ihr dabei. Mit dem Einzug in das Haus, beginnt Addison Visionen zu haben. Sie hatte als Kind schon welche, doch niemand wollte ihr glauben und ihre Eltern schickten sie zu einem Psychologen.

Mit ihrem Einzug sind sie wieder da und sie will den Visionen zuerst nicht zu viel Aufmerksamkeit schenken, doch als sie vermehrt auftreten will sie das Geheimnis von Grayson Manor aufdecken.
 Was passierte damals wirklich und warum sind ihr Großvater sowie Roxanne verschwunden?

Der Schreibstil ist hier ganz wunderbar, ich hatte das Buch im Hand umdrehen durch, weil es so flüssig und auch sehr spannend geschrieben wurde. Gerade auch wenn Addison ihre Visionen hat, hat die Autorin es so schön geschrieben, ich wurde sofort in ihrem Bann gezogen.

Die Protagonisten sind sehr gut erzählt und herausgearbeitet und ganz besonders gut wurde Addison herausgearbeitet. Wie sie als Kind mit ihren Visionen umgegangen ist und auch wie es jetzt nach Jahren wieder ist Visionen zu haben. Aber auch die anderen Charaktere sind alle sehr schön dargestellt.

Die bildliche Darstellung ist gut gelungen, ich konnte mir dieses alte Haus richtig gut vorstellen und auch die Geschehnisse sind klasse dargestellt. Ich fieberte richtig mit Addison mit und wollte natürlich auch wissen, was das alles mi dem Haus auf sich hat und was in der Vergangenheit passiert ist. Ich kann euch sagen, dieses Buch ist genau das richtige für Mystery Fans.

Auch die Länge der Kapitel ist perfekt, hier kann man auch schnell mal eins zwischendurch lesen, allerdings glaube ich wenn man erst einmal im Buch drin ist, ist es schwierig es beiseite zu legen. Zu mindestens ging es mir so.

Ich kann hier nur 5 von 5 Sternen geben, einfach weil dieses Buch pure Unterhaltung ist.

Ich bedanke mich beim Mantikore Verlag für das Rezensionsexemplar und hoffe weiterhin auf gute Zusammenarbeit.


Eure Emma <3



Sonntag, 5. August 2018

Emily Bones - Die Stadt der Geister


**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung
#unbezahlt #Rezension

Hallo Ihr Lieben <3

Diesmal gibt es ein Buch von Gesa Schwartz und zwar Emily Bones – Die Stadt der Geister.
Ein wundervolles Buch.



Emily Bones: Die Stadt der Geister – Gesa Schwartz


Verlag: Thienemann – Esslinger Verlag -  Planet

Gebundene Ausgabe: 14,99 €
Ebook: 11,99 €

ISBN: 978-3-522-50565-9

Erscheinungsdatum: 17. Juli2018

Genre: Jugendbuch / Fantasy

Seiten: 450

Alter: Ab 10

Inhalt:

Emily glaubt zu träumen, als sie sich eines Nachts in einem Grab wiederfindet. Aber es ist kein Traum. Entsetzt stellt sie fest, dass sie gestorben ist und nun als Geist auf dem Friedhof Père Lachaise herumspuken muss. Aber sie denkt gar nicht daran, sich damit abzufinden. Denn sie ist keines natürlichen Todes gestorben, und fortan hat Emily nur noch ein Ziel: Sie will ihren Mörder finden und sich das Leben zurückholen, das er ihr gestohlen hat. Doch das ist selbst für einen Geist viel gefährlicher, als Emily es je für möglich gehalten hätte ...

Mein Fazit:

Zum  Cover:

Hier ist das Cover wieder ausschlaggebend gewesen, das ich dieses Buch lesen wollte. Es sieht einfach total schön aus. Die kleinen Geister von Cover ziehen sich durch das ganze Buch. Auch die Farbensind hier sehr schön gewählt, ein wirklich schönes Cover.

Zum Buch:

Als Emily in einem Sarg erwacht, denkt sie noch dass alles ein dummer Scherz ist. Ihre beste Freundin und sie machen öfters makabere Scherze. Doch nach und nach merkt sie dass es Wirklichkeit ist.

Als sie sich endlich befreien kann, findet sie sich auf einem Friedhof wieder. Ein Irrwicht nimmt sich ihrer an. Fortan soll sie als Geist umher irren, doch das behagt ihr gar nicht. Als sie herausbekommt das sie ermordet wurde, will sie ihren Mörder finden und sich ihr Leben zurückholen.

Emily hat viel Neues zu erlernen und es ist nicht immer leicht.

Wird sie ihren Mörder finden?

Wird sie ihr Leben zurück bekommen?

Fragen die Euch nur beantwortet werden, wenn ihr das Buch lesen werdet.

Dies ist nicht mein erstes Buch von Gesa Schwartz und deshalb ging ich schon mit einiger Erwartung an das Buch. Aber auch hier wurde ich nicht enttäuscht. sie hat einen wundervollen Schreibstil und nimmt einen ab der ersten Zeile mit in ihre Welt. Der Schreibstil ist flüssig und spannend und  auch total jugendlich geschrieben. Es macht einfach Spaß dieses Buch zu lesen.

Die Protagonisten sind alle toll erzählt und sehr gut herausgearbeitet. Sie sind mit Witz und Humor, aber auch mit Arroganz und Überheblichkeit ausgestattet. Die Bewohner vom Friedhof sind alle sympathisch und mit viel Liebe beschrieben. Auch die böse Seite wurde sehr gut dargestellt und auch diese Charaktere sind sehr schön erzählt.

Die bildliche Darstellung ist fantastisch, ich konnte alles genau bildlich vor mir sehen und bin komplett begeistert. Alles wird schön in Einzelheiten erzählt und wundervoll dargestellt.

Die Länge der Kapitel ist perfekt, aber aufgrund der Spannung liest sich das Buch eh schnell weg und dann ist man am Ende und fragt sich, warum ging das jetzt so schnell.

Ich gebe hier 5 von 5 und bedanke mich bei Netzwerk Agentur und dem Thienemann – Esslinger Verlag für dieses schöne Rezensionsexemplar und hoffe weiterhin auf gute Zusammenarbeit.




Eure Emma <3



Samstag, 4. August 2018

Jingle Bowles


**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung
#unbezahlt #Rezension

Hallo Ihr Lieben <3

Heute habe ich wieder ein Buch von Colja Nowak für Euch. Ich liebe seine Bücher denn keins davon ist Mainstream


Jingle Bowels – Colja Nowak


Verlag: Independently published

Taschenbuch: 9,99 €
Ebook: 2,99 €

ISBN: 9781520740027

Erscheinungsdatum: 2. März 2017

Genre: Horror / Fiktion / Kurzgeschichten

Seiten: 226

Inhalt:

Bizarr, obszön, nihilistisch und verstörend. Der Enfant terrible der deutschen Transgressive Fiction Szene schickt uns auf eine unvorhersehbare, albtraumhafte, schwarzhumorige Reise durch eine hässliche, brutale Welt. Wieder und wieder kratzt er an der Oberfläche unseres Alltags und führt uns die Absurdität und den Wahnsinn unserer Gesellschaft vor Augen. Feat.: Hundsweihnachten, Cocain Apocalypse, Furries, Lilith_Petite, Dildo Delirium, Der Weihnachtsengel, Deathcore, Gianella, Bring da mother***ing Season, Die Ballade von Foxy Hotcheeks, Das Krippenspiel, Feiertagsprogramm, Rape Play, Die Waldbraut, Ordure Of Nihilism, Sraw Rats »Ein wahrer Schatz der zeitgenössischen Literatur, der leider unter all dem Blut und anderen Körperflüssigkeiten nur allzu leicht unentdeckt bleiben kann.« z.e.r.o.000 »Wer American Psycho oder Fight Club gelesen hat und für gut befunden hat, wird sich hiermit auch wohl fühlen.

Mein Fazit:

Zum Cover:

Was soll ich zum Cover groß sagen, es ist genauso durch geknallt wie die Geschichten von Colja Nowak. Aber ich mag es, Mainstream kann ja jeder. Gerade das außergewöhnliche zieht einen hier an.

Zum Buch:

Hier haben wir einige verschiedene Geschichten und jede besticht durch ihre Einzigartigkeit. Der Schreibstil von Colja Nowak ist genauso einzigartig. Dies ist mein drittes Buch von ihm und auch hier bin ich wieder voll auf begeistert. Er schreibt flüssig und spannend, aber auch bizarr und blutig mit einem Hauch von Humor. Wer ihn einmal gelesen hat, mag immer mehr davon.

Die verschiedenen Protagonisten in den verschieden Geschichten sind alle ganz wunderbar dargestellt. Hier mag man natürlich auch den einen mehr und den anderen weniger, aber im Großen und Ganzen sind sie toll erzählt.

Dieses Buch macht durchgängig Spaß, hier kommt nicht eine Minute Langweile auf. Und ganz schnell ist man mit dem Buch fertig. Die Geschichten sind in vielen einzelnen Absätzen unterteilt, so kann man auch mal, wenn man es denn möchte, eine Pause machen. Aber ehrlich gesagt hatte ich nicht die Lust aufzuhören. Ich kann mich hier auch nicht entscheiden welche Geschichte besonders gut war, denn alle sind auf ihre Art und Weise einfach nur wundervoll.  Vor allem so viele verschiedene Charaktere die man hier kennen lernt. Alle wirklich gut dargestellt.

Ein Buch von Colja Nowak was mir wieder sehr viel Freude gemacht hat.

Ich gebe hier 5 von 5 Sternen, weil es einfach kein Mainstream ist.

Danke Colja Nowak für dieses schöne Buch.


Eure Emma <3