Samstag, 14. Juli 2018

Letzte Ausfahrt Wacken


**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung
#unbezahlt #Rezension

Hallo Ihr Lieben <3

Diesmal habe ich wieder einmal ein Buch von Colja Nowak, mein erstes von ihm war Barcelona Snuff Project und dann wollte ich mehr lesen. Hier nun meine Rezension zu Letzte Ausfahrt Wacken.



Letzte Ausfahrt Wacken – Colja Nowak


Verlag: Independently published

Taschenbuch: 9,99 €
Ebook: 2,99 €

ISBN: 9781521769683

Erscheinungsdatum: 6. Juli 2017

Genre: Horror / Thriller

Seiten: 239

Inhalt:

Ein Serienkillerpärchen führt auf dem größten Metal-Festival der Welt einen brutalen Kampf gegen den Kommerz. Zur selben Zeit versucht Jonas verzweifelt seine Familie wieder zusammenzuführen. Ihre Wege kreuzen sich mit einem Alternative-Porno-Team, Naziterroristen und einem religiösen Fanatiker. All diese Schicksale kollidieren in einem Finale aus Schlamm und Blut.

Mein Fazit:

Zum Cover:

Das Cover passt hier gut zur Geschichte, mir gefällt es. Die Farben sind schön gewählt und es wirkt nicht überladen.

Zum Buch:

Mein erstes Buch war Barcelona Snuff Project von Colja Nowak, das hat mir sehr gut gefallen und ich bin voller Spannung an dieses Werk gegangen.

Wir habenhier zwei Protagonisten, die im Laufe der Geschichte aufeinander treffen. Zum einen Layla und zum anderen Jonas. Jonas will seinem  Bruder eine Freude machen und ihm einmal ein Festival zeigen.

Layla ist da um noch etwas Material zu sammeln, für ihren letzten Pornofilm. Zwei wie sie unterschiedlicher nicht sein können, doch das ist gerade das spannende daran.

Wie mir der Autor selbst mitteilte, hatten einige hier Probleme mit dem Schreibstil, ich hingegen fand ihn wirklich gut. Ich bin zurecht gekommen und finde ihn auch flüssig, spannend, grausam und noch vieles mehr. Die Struktur ist hier etwas ungewöhnlich für den ein oder anderen, aber ich bin da gut durchgestiegen. Die Geschichte liest sich schnell.

Die Protagonisten sind durchweg super erzählt und herausgearbeitet. Ich war noch nie in Wacken ( nicht meine Musikrichtung ) von daher weiß ich nicht wie nah die Protagonisten an der Realität sind, aber ich finde schon das es relativ realistisch erzählt ist. Sofern man davon bei einem Buch sprechen kann.

Die Länge der Kapitel ist perfekt, die meisten sind recht kurz, was bei mir immer das Gefühl erweckt, das Buch schneller zu lesen. Ja Selbsttäuschung, ich weiß. Aber ich mag eben die kurzen Kapitel mehr.

Ein Buch was vielleicht nicht jeder mag, aber ich finde es toll und bin froh es gelesen zu haben.
Ich bedanke mich bei Colja Nowak für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und hoffe weiterhin solch gute Geschichten von ihm zu lesen. Mein nächstes wird Jingle Bowles und ich freue mich schon darauf.

Ich gebe hier 5 von 5 Sternen, weil ich durchweg unterhalten wurde.




Eure Emma <3