Dienstag, 15. Mai 2018

Es geschah in dunkler Nacht


**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung

Hallo Ihr Lieben <3

Hier habe ich mal wieder einen Thriller für Euch.
Aus dem Hause blanvalet



Es geschah in dunkler Nacht – Jane Shemilt


Verlag: blanvalet

Taschenbuch: 15,00 €
Ebook: 11,99 €

ISBN: 978-3-7645-0639-1

Erscheinungsdatum: 23. April 2018

Genre: Thriller

Seiten: 383

Inhalt:

Ein Kind verschwindet spurlos, ein nicht enden wollender Albtraum beginnt …
Die Ärztin Emma begleitet ihren Ehemann Adam mit den gemeinsamen Kindern Alice, Zoë und Sam für ein Jahr nach Botswana, wo Adam an einem Forschungsprojekt arbeiten soll. Das vermeintliche Abenteuer ihres Lebens entpuppt sich jedoch als Albtraum, denn eines Abends verschwindet Sam spurlos. Die verzweifelte Suche nach ihm bleibt erfolglos, und die ganze Familie droht daran zu zerbrechen. Schließlich kehren sie zurück nach England. Doch es scheint unmöglich, in ihren Alltag zurückzukehren. Denn auch ein Jahr nach Sams Verschwinden plagt Emma die Ungewissheit. Was geschah damals wirklich in Afrika?

Mein Fazit:

Zum Cover:

Hier haben wir ein Cover was nicht wirklich viel über das Buch aussagt und trotzdem gefällt es mir. Soll es doch ein wenig an Afrika erinnern durch das Mobile. Hier passt alles zusammen.

Zum Buch:

Adam erzählt seiner Frau Emma dass er für ein Jahr eine Forschungsarbeit in Botswana annehmen will, Emma sagt zu Anfang dass sie auf keinen Fall mitgeht und versucht mit allen Mitteln auch Adam davon abzuhalten. Schlussendlich willigt sie doch ein und die Familie macht sich auf den Weg nach Botswana.

Doch nach einiger Zeit passiert etwas ganz schreckliches, ihr Sohn der Viermonate alte Sam wird entführt und es ist nichts mehr wie es war.

Hier wird in der Zeit immer wieder hin und her gesprungen, mal ist man noch in London um dann wider in Botswana zu sein, was mir aber ganz gut gefallen hat. So bekommt man einen einblick, was vor dem Unglück geschah und wie es auch danach weiter geht.

Der Schreibstil ist flüssig und auch spannend, bekommen wir doch hier auch einen Einblick in das Leben von Emma und ich kann euch sagen, nicht immer gefiel mir was ich über sie las. Doch durch die Einblicke in ihre Psyche, versteht man sie dann besser.

Die Protagonisten sind hier gut dargestellt und vor allem Emma wird immer wieder durchleuchtet, aber auch Adam und die Mädchen haben es nicht einfach. Wobei hier auch ein besonderes Augenmerk auf Alice liegt.

Die bildliche Darstellung ist auch gut gelungen, vor allem die Einblicke in Afrika, die Wüste, die Dörfer und auch die Menschen sind sehr bildlich.

Die Länge der Kapitel ist gut, doch auch hier haben wir unterschiedliche Längen. Aber alles in einer guten Mischung.

Dieses Buch entpuppt sich zu einem Verwirrspiel und jeder ist plötzlich verdächtig, der Lehrer, die Nanny, der Gärtner und sogar die beste Freundin, doch wer war es? Bekommen sie Sam wieder und bleibt er wie viele Kinder in Afrika verschwunden?

Ist er für menschhandel entführt worden oder für finstere Medizinmänner?
Alles Fragen die beantwortet werden.

Bis zum Ende wusste ich nicht wer Sam entführt hat und war doch sehr vom Ende überrascht.

Ich gebe hier 4 von 5 Sternen und bedanke mich beim blanvalet Verlag und dem Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und hoffe weiterhin auf gute Zusammenarbeit.



Eure Emma <3