Donnerstag, 15. Februar 2018

Thuldoor

***************WERBUNG************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung


Hallo Ihr Lieben <3

Heute habe ich für Euch eine Rezension von einem sehr schönen Fantasybuch.
Den Autor Adam Frost kannte ich bisher auch nicht aber sei n Schreibstil gefällt mir




Thuldoor – Adam Frost
Schicksale

Verlag: Independently published

Taschenbuch: 9,99 €
Ebook: 3,99 €

ISBN: 978-1-97356-257-3

Genre: Fantasy

Seiten: 212

Inhalt:

Als der junge Adam an der Felswand von Lane Rauch aufsteigen sieht und nachsehen geht, macht er eine grauenhafte Entdeckung, die ganz Thuldoor in Gefahr bringen könnte. Im Versuch, seinen Freund Thonas und die Einwohner der Provinz zu warnen, gerät er in Gefangenschaft der Eindringlinge, deren Schicksale sich schon bald mit seinem verknüpfen. Denn die vermeintlichen Angreifer sind ebenfalls nur Figuren in einem Machtspiel, bei dem jemand ganz anderes die Fäden zieht und dem es nicht bloß um Thuldoor, sondern um das gesamte Königreich Alhosia geht. Es bilden sich unerwartete Allianzen, Feinde werden zu Freunden - und umgekehrt. Wird es gelingen, den hinterlistigen Plan zu vereiteln und Thuldoor zu retten?

Mein Fazit:

Zum Cover:

Für mich ein sehr interessantes Cover was Lust aufs lesen macht.

Farblich finde ich es auch sehr gut gelungen, alles ist für mich stimmig.

Zur Geschichte:

Am Anfang hatte ich leichte Schwierigkeiten wegen den ganzen Protagonisten, aber als ich alle kannte war es flüssig zu lesen.

Es ging auch gleich rasant los, so dass man nicht groß Zeit hatte zum nachdenken.

Die Spannung wird hier langsam aufgebaut, was aber auch gut zur Geschichte passt.

Mitunter sind hier auch brutale Szenen enthalten, was für mich aber total passte.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig.

Die bildliche Darstellung ist Adam Frost sehr gut gelungen, ich habe alles genau vor mir gesehen. Sehr gut.

Ein zusätzliches Plus für mich war, die sehr angenehme Kapitellänge.

Jeder Charakter bekommt hier sein eigenes Kapitel, somit weiß man auch wer gerade seine Sicht der Dinge erzählt.

Was mir wirklich sehr gut gefallen hat waren die jeweiligen Hinweise vor den Kapiteln.

Auch die Schrift gefiel mir gut, die Hinweise sind in einem anderen Schriftsatz als die Kapitel.

Es gibt Haupt -  und Unterkapitel, wirklich sehr schön.

Auch ein paar kleine Illustrationen sind enthalten.

Leider ist die Geschichte mit 212 Seiten doch recht kurz, ich hätte gern mehr gelesen.

Ich gebe hier 5 von 5 Sternen und hoffe das Adam Frost noch mehr schreibt, vielleicht auch eine weitere Geschichte über Thuldoor.



Eure Emma<3