Sonntag, 7. Januar 2018

Henker - Michael Barth

****************************WERBUNG*******************************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung

Hallo Ihr Lieben

Hier habe ich das 12. Buch von Michael Barth für Euch und ich kann nur sagen WOW.
Es ist so spannend, dass ich es in einem Rutsch durchgelesen habe.
Absolute Empfehlung von mir.




Henker – Michael Barth

Taschenbuch: erscheint in den nächsten Tagen

eBook: zurzeit zum Einführungspreis von 0,99

Genre: Thriller

Seiten: 320

Inhalt:

»Wer frei von Schuld ist, braucht den Henker nicht zu fürchten!«
Ein Serienmörder versetzt das Ruhrgebiet in Angst und Schrecken.
Er schreibt stets das Wort »Schuldig« mit dem Blut seiner Opfer an die Wand,
nachdem er sie brutal hingerichtet hat. In der Presse gibt man ihm den Namen:
»Der NRW-Henker« und schürt damit die Angst in der Bevölkerung.
Alles deutet auf einen religiösen Extremisten hin, doch schon bald gerät
praktisch jeder in Verdacht, der mysteriöse Killer zu sein.
Hauptkommissar Bernd Zenker ermittelt mithilfe seines besten Freundes,
dem Krimi-Autor Armin Kanschek. Schnell kommen sie der Wahrheit
gefährlich nahe und geraten dabei selbst ins Visier des Henkers.
Nehmen Sie sich in Acht.
Der NRW-Henker kennt vermutlich auch Ihre Leichen im Keller ...

Mein Fazit:

Zum Cover:

Ich finde es sehr gut gelungen und auch zur Geschichte passend.

Die Farbauswahl gefällt mir weil es einfach nicht so überladen wirkt durch die wenigen Farben.

Zur Geschichte:

Wo fange ich am besten an?

Ich bin immer noch geflashed von der Geschichte dabei hab ich das Buch schon seit 2 Stunden ausgelesen.

Ein Serienmörder der spezielle Methoden zum töten hat ist an sich schon eine Nummer, aber hier in dieser Geschichte geht es Schlag auf Schlag.

Man hat nicht einen Moment der Ruhe, es ist mega spannend und man muss einfach weiterlesen.
Zumindest erging es mir so.

Ich empfand es als sehr detailliert beschrieben und auch ein wenig realitätsnah, gerade was Journalisten angeht.

Aufgrund der Spannung liest es sich auch sehr schnell.

Die Protagonisten sind sehr gut dargestellt und ich habe jeden einzelnen seine Geschichte abgenommen.

Es sind auch total schlüssige Handlungsstränge für mich, aber ihr solltet das Buch selber lesen.

Ich fand die Kapitellänge sehr angenehm, da ich kein Freund langer Kapitel bin.

Eine Verwirrspiel der Protagonisten.

Wer ist der Henker?

Findet es heraus.

Ich kann dieses Buch wirklich nur jedem empfehlen, aber wer Michael Barth kennt, weiß dass er mit diesem Buch gut investiert.

Ich habe bisher nur gute Bücher von ihm gelesen.

Ich gebe hier definitiv 5 von 5 Sternen, weil ich wirklich sehr gut unterhalten wurde.

Zum Schluss bedanke ich mich bei Michael Barth für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und hoffe weiterhin auf gute Zusammenarbeit.





Eure Emma