Montag, 15. Januar 2018

Caraval

****************************WERBUNG*******************************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung


Hallo Ihr Lieben

Da ich im Moment das Buch“ Der Serienkiller, der keiner war“ lese und das sehr psychologisch und faktisch ist, brauchte ich was feines für zwischendurch.

Auf Empfehlung hin nahm ich mir Caraval und ich bin begeistert.

Hier meine Rezension dazu




Caraval – Stephanie Garber

Verlag: ivi

Taschenbuch: 14,99 €€
eBook: 12,99 €

ISBN: 9783492704168

Genre: Fantasy

Seiten: 400

Alter: 14 – 17 Jahre

Inhalt:

Scarlett Dragna fürchtet sich vor ihrem Vater, dem grausamen Governor der Insel Trisda. Sie träumt davon, ihrem Dasein zu entfliehen und Caraval zu besuchen, wo ein verzaubertes Spiel stattfindet. Doch ihr Wunsch erscheint unerreichbar – bis Scarlett von ihrer Schwester Donatella und dem geheimnisvollen Julian entführt wird, die ihr den Eintritt zu Caraval ermöglichen. Aber ist Caraval wirklich das, was Scarlett sich erhofft hat? Sobald das Spiel beginnt, kommen Scarlett Zweifel. Räume verändern auf magische Weise ihre Größe, Brücken führen plötzlich an andere Orte und verborgene Falltüren zeigen Scarlett den Weg in finstere Tunnel, in denen Realität und Zauber nicht mehr voneinander zu unterscheiden sind. Und als ihre Schwester verschwindet, muss Scarlett feststellen, dass sich ein furchtbares Geheimnis hinter Caraval verbirgt ...

Mein Fazit:

Zum Cover:

Ich finde wir haben her ein sehr passendes Cover, passt gut zur Geschichte.

Die Farben sind auch gut und es wirkt nicht überladen.

Zur Geschichte:

Da ich mal wieder keinen Klappentext gelesen habe wusste ich eigentlich auch nicht worum es in diesem Buch geht, aber ich muss sagen, ich hatte viel Freude beim lesen.

Im Vordergrund dieser Geschichte steht die Liebe zweier Schwestern füreinander, die sehr unter ihren herrischen und aggressiven Vater leiden.

Scarlett wird nach Caraval eingeladen um am Spiel teilzunehmen, doch sie traut sich nicht.

Wie sie letztendlich doch dorthin gelangt müsst ihr selbst lesen.

In diesem Buch entwickeln sich so viele Emotionen das es wirklich eine reine Freude ist es zu lesen.

Wir haben hier Angst, Wut, Hass, Aggressionen, Liebe und auch Freude, alles in einer sehr gelungenen Mischung.

Alles ist bildlich so toll dargestellt, dass man sich fühlt als wäre man mitten drin.

Farben spielen in dieser Geschichte eine sehr große Rolle.

Die Protagonisten sind sehr realistisch dargestellt und man nimmt ihnen ihre Handlungen ab.

Ich kann euch sagen, es ist ein Verwirrspiel bis zum Ende und ihr werdet überrascht sein, was bis dahin alles geschieht.

Den einzigen Kritikpunkt den ich habe ist, dass mir mal wieder die Kapitel zu lang sind, was aber bei der spannenden Geschichte nicht wirklich tragisch ist.

Die Altersangabe mit 14 ist total in Ordnung, allerdings empfehle ich dieses Buch auch Erwachsene die gern Fantasy lesen und Lust auf ein Spiel haben.

Ich gebe hier 5 von 5 Sternen, weil ich gut unterhalten wurde.

Es hat Spaß gemacht dieses Buch zu lesen.




Eure Emma