Sonntag, 31. Dezember 2017

Die Kannibalen von Candyland

****************************WERBUNG*******************************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung


Hallo Ihr Lieben

Heute habe ich die letzte Rezension für 2017 für Euch.
Es handelt sich um die Kannibalen von Candyland.
Ein sehr abgedrehtes aber gutes Buch.




Die Kannibalen von Candyland – Carlton Mellick III

Bizarro Fiction

Verlag. Festa

eBook: 4,99 €
Das Buch wird mit bis zu 250,00 € gehandelt da es Out of Print ist.

Seiten: 162

Inhalt:

Als er noch ein Junge war, sah Franklin Pierce die Candyfrau mit dem rosa Zuckerhaar zum ersten Mal. Sie machte die Kinder mit ihrem betörenden Erdbeerduft willenlos und fraß sie auf. Aber niemand glaubte seine Geschichte. Seither ist Franklin Pierce besessen davon, zu beweisen, dass die Kannibalen von Candyland wirklich existieren. Doch dazu muss er erst einen fangen … tot oder lebendig.
Jahrzehnte später findet er den Zugang ins unterirdische Candyland – und wird der Sexsklave der zuckersüßen Frau mit Biss …

Mein Fazit:

Zum Cover:

Es ist für mich ein wundervolles Cover was auch sehr gut zur Geschichte passt.
Das Buch soll auch nach Erdbeere duften, allerdings auch nur wenn es neu ist.
Ich liebe diese Farben.

Zur Geschichte:

Die Geschichte ist so abgedreht, dass sie wieder gut ist.

Franklin  der typische Versagertyp und  macht Jagd auf die Zuckermenschen, dabei glaubt ihm keiner das es sie gibt.

Die fressen kleine Kinder.

Der Protagonist ist wirklich super dargestellt und man glaubt ihm irgendwie alles. Ich habe Mitleid mit ihm gehabt, weil er einfach nur von jedem Beleidigt wurde.

Es liest sich super schnell, aber bei 162 Seiten auch nicht wirklich schwer.

Der Schreibstil ist einmalig, wer schon mal etwas von Mellick gelesen hat, weiß wovon ich rede.

Ich werde definitiv noch andere Bücher von ihm lesen.

Allerdings sind die Preise für das Buch meiner Meinung nach nicht gerechtfertigt, aber so ist das nun mal leider, wenn ein Buch out of print ist steigen die Preise eben.

Ich habe es nur als eBook aber das reicht mir auch.

Wer bizarres mag ist hier richtig und wird kurzweilig wirklich gut unterhalten.

Ich gebe hier 4 von 5 Sternen, warum 4?

Einfach weil ich der Meinung bin, dass man da noch ein wenig mehr hätte rausholen können, außerdem brauche ich auch noch ein wenig Luft nach oben für seine anderen Werke.




Eure Emma