Sonntag, 31. Dezember 2017

Die Kannibalen von Candyland

****************************WERBUNG*******************************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung


Hallo Ihr Lieben

Heute habe ich die letzte Rezension für 2017 für Euch.
Es handelt sich um die Kannibalen von Candyland.
Ein sehr abgedrehtes aber gutes Buch.




Die Kannibalen von Candyland – Carlton Mellick III

Bizarro Fiction

Verlag. Festa

eBook: 4,99 €
Das Buch wird mit bis zu 250,00 € gehandelt da es Out of Print ist.

Seiten: 162

Inhalt:

Als er noch ein Junge war, sah Franklin Pierce die Candyfrau mit dem rosa Zuckerhaar zum ersten Mal. Sie machte die Kinder mit ihrem betörenden Erdbeerduft willenlos und fraß sie auf. Aber niemand glaubte seine Geschichte. Seither ist Franklin Pierce besessen davon, zu beweisen, dass die Kannibalen von Candyland wirklich existieren. Doch dazu muss er erst einen fangen … tot oder lebendig.
Jahrzehnte später findet er den Zugang ins unterirdische Candyland – und wird der Sexsklave der zuckersüßen Frau mit Biss …

Mein Fazit:

Zum Cover:

Es ist für mich ein wundervolles Cover was auch sehr gut zur Geschichte passt.
Das Buch soll auch nach Erdbeere duften, allerdings auch nur wenn es neu ist.
Ich liebe diese Farben.

Zur Geschichte:

Die Geschichte ist so abgedreht, dass sie wieder gut ist.

Franklin  der typische Versagertyp und  macht Jagd auf die Zuckermenschen, dabei glaubt ihm keiner das es sie gibt.

Die fressen kleine Kinder.

Der Protagonist ist wirklich super dargestellt und man glaubt ihm irgendwie alles. Ich habe Mitleid mit ihm gehabt, weil er einfach nur von jedem Beleidigt wurde.

Es liest sich super schnell, aber bei 162 Seiten auch nicht wirklich schwer.

Der Schreibstil ist einmalig, wer schon mal etwas von Mellick gelesen hat, weiß wovon ich rede.

Ich werde definitiv noch andere Bücher von ihm lesen.

Allerdings sind die Preise für das Buch meiner Meinung nach nicht gerechtfertigt, aber so ist das nun mal leider, wenn ein Buch out of print ist steigen die Preise eben.

Ich habe es nur als eBook aber das reicht mir auch.

Wer bizarres mag ist hier richtig und wird kurzweilig wirklich gut unterhalten.

Ich gebe hier 4 von 5 Sternen, warum 4?

Einfach weil ich der Meinung bin, dass man da noch ein wenig mehr hätte rausholen können, außerdem brauche ich auch noch ein wenig Luft nach oben für seine anderen Werke.




Eure Emma





Samstag, 30. Dezember 2017

Die schwarze Dame

****************************WERBUNG*******************************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung


Hallo Ihr Lieben

Heute habe ich den ersten Teil der Peter Hogart – Reihe für Euch.
Es ist einfach spannend vom Anfang bis zum Ende




Die schwarze Dame – Andreas Gruber

Peter Hogart ermittelt 1

Verlag: Goldmann

Taschenbuch: 9,99 €
eBook: 9,99 €

ISBN: 978-3-442-48026-5

Inhalt:

Auf der Suche nach einer spurlos verschwundenen Kollegin wird der Wiener Privatermittler Peter Hogart nach Prag geschickt. Doch die Goldene Stadt zeigt sich Hogart von ihrer düstersten Seite: Mit seinen Ermittlungen sticht er in ein Wespennest und hat binnen Stunden nicht nur eine Reihe äußerst zwielichtiger Gestalten, sondern auch die gesamte Prager Kripo gegen sich aufgebracht. Nur die junge Privatdetektivin Ivona Markovic, die gerade eine Reihe bizarrer Verstümmelungsmorde untersucht, scheint auf Hogarts Seite zu stehen. Als die beiden bei einem Anschlag nur knapp dem Tod entrinnen, wird klar, dass es eine Verbindung zwischen ihren Fällen geben muss. Und dass ihnen die Zeit bis zum nächsten Mord davonläuft ...

Mein Fazit:

Zum Cover:

Ich finde das Cover sehr schön und düster.

Es passt gut zur Geschichte.

Die Farbauswahl ist auch sehr gut gelungen, es ist nicht zu überladen.

Zur Geschichte:

Peter Hogart, Versicherungs- Detektiv wird nach Prag geschickt um zu überprüfen wer für den Schaden aufkommt.

Sogleich soll er auch das Verschwinden seiner Kollegin aufklären.

Dieses Buch  ist voller spannender Momente.

Der Schreibstil ist total flüssig, dass Buch liest sich schnell durch.

Die Protagonisten sind gut bzw. sehr realistisch dargestellt und man nimmt ihnen jede Handlung ab.

Es passieren viele unerwartete Wendungen.

Das Ende kam für mich ein wenig unerwartet, es ist wirklich toll geschrieben.

Das Buch erschien 2006 schon einmal beim Festa Verlag und wurde jetzt vom Goldmann Verlag neu aufgelegt.

Der zweite Teil der Peter Hogart Geschichte ist „ Die Engelsmühle“ , damals auch beim Festa Verlag erschienen, im April erscheint es beim Goldmann Verlag.

Ich gebe hier gerne 5 von 5 Sternen weil ich durchweg unterhalten wurde.

Zum Schluss bedanke ich mich beim Goldmann Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und hoffe weiterhin auf gute Zusammenarbeit




Eure Emma





Donnerstag, 28. Dezember 2017

Nachtlügen

****************************WERBUNG*******************************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung


Hallo Ihr Lieben

Heute habe ich für Euch den zweiten Teil der Nacht - Trilogie
Auch dieses Buch ist einfach toll, ich kann wirklich nur jedem diese Trilogie ans Herz legen, wobei Teil  noch nicht erschienen ist.





Nachtlügen – Jenna Strack

Band 2 der Nacht – Trilogie

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Taschenbuch: 14,50 €
eBook: 1,99 €

ISBN: 978-1539655749

Seiten: 370

Inhalt:

Zurück in ihrem Zuhause wartet eine neue Herausforderung auf Emma. Zwar hat sie ihr Trauma überwunden und könnte Kieran endlich wieder näherkommen; doch das wird schnell zur Nebensache, als ihr bester Freund Jerry nach dem schrecklichen Tod seiner Freundin in einer besorgniserregenden Depression versinkt. In seinem Kummer flieht er nach London, weit weg von den Erinnerungen an Hannah. Emma folgt ihm, um für ihn da zu sein. Sie ahnt nicht, dass die Gefahr nur darauf lauert, ihren Weg zu kreuzen ...

Mein Fazit:

Zum Cover:

Ich finde das ist ein wunderschönes Cover wie auch schon bei Band 1.

Auch hier passt es wieder perfekt zur Geschichte.

Ich bin gespannt wie das zum dritten Band aussehen wird.

Zur Geschichte:

Am Anfang bekommen wir einen kurzen Einblick was zuvor geschah.

Jerry verkraftet Hannahs Tod nicht und geht nach London, wohin Emma ihm folgt.

Emma hat immer merkwürdige Träume.

Was steckt dahinter?

Da ich das Glück hatte Band 2 gleich im Anschluss zu Band 1 zu lesen war ich noch mittendrin in der Geschichte.

Ich fieberte vom Anfang bis zum Ende mit Emma mit.

Die Protagonisten sind alle toll dargestellt und eigentlich mag man alle auch wenn man einige mehr mag.

Der Schreibstil von Jenna Strack ist flüssig und spannend

Die Kapitel sind recht lang aber durch Abschnitte unterteilt.

Hier haben wir Fantasy gemischt mit Liebe wobei die Fantasy natürlich überwiegt.

Ich empfand die Mischung als sehr angenehm.

Für mich gibt es hier eine klare Leseempfehlung.

Ich gebe hier sehr gern 5 von 5 Sternen und freue mich auf den dritten Teil der Nacht – Trilogie
Zum Schluss bedanke ich mich bei Jenna Strack für die Bereitstellung des eBooks und hoffe das sie weiterhin so viel Erfolg hat.




 Eure Emma





Mittwoch, 27. Dezember 2017

Die Chroniken von Araluen

**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung


Hallo Ihr Lieben

Heute gibt es eine kleine Rezension zu einem Fantasy – Buch, Die Chroniken von Araluen – Wie alle begann.
Ich fand es gut und für mich war es mal etwas anderes, dass Zeitalter lese ich sonst kaum.





Die Chroniken von Araluen – John Flanagan

Wie alles begann:
Die Schlacht von Hackham Heath

Verlag: cbj

Taschenbuch: 9,99 €
eBook: 8,99 €

ISBN: 978-3-570-22631-5

Seiten: 448

Ab 11 Jahren

Inhalt:

Die frühen Jahre von Araluen
Walt und Crowley im Kampf gegen Gegner, die fast unschlagbar sind
Nach der Flucht des Verräters Morgarath liegt ein trügerischer Friede über Araluen. Doch Morgarath plant in seinem Versteck bereits den nächsten Schlag . Er versammelt eine Horde tödlicher Monster, die Wargals, zum Kampf gegen König Duncans Heer. Jetzt ist die Stunde des jungen Waldläufers Walt gekommen: Er muss tief ins Feindesland eindringen, um die Pläne Morgaraths aufzudecken.
Denn in der Schlacht von Hackham Heath entscheidet sich das Schicksal des Köngreichs und das aller zukünftigen Generationen von Araluen.

Mein Fazit:

Zum Cover:

An sich ein sehr schönes Cover, allerdings finde ich es ein wenig überladen.

Zuviel Text bei diesem schönen Cover.

Zur Geschichte:

Vorweg einmal, es war mein erstes Buch über die Chroniken von Araluen und so ging ich auch ohne irgendwelche Erwartungen an das Buch heran.

Aber ich war positiv überrascht, ein sehr schönes Fantasybuch mit einigen unerwarteten Wendungen.
Ich fühlte mich hier ins Mittelalter versetzt, aber auf angenehme Art und Weise.

Die Protagonisten sind sehr gut dargestellt und den einen mag man mehr und den anderen eben weniger, aber es ist eine ausgewogene Mischung.

Der Schreibstil ist flüssig und es liest sich schnell.

Aber ich bin mir nicht sicher ob das Buch wirklich schon etwas für Jugendliche ab 11 Jahren ist, ab 14 Jahren wäre es besser. Allein von Schreibstil her. 

Die Zusammenhänge müssen auch verstanden werden.

Die Kapitellänge ist sehr angenehm, nicht zu lang und nicht zu kurz.

Mir hat das Buch gut gefallen und ich werde mit Sicherheit noch mehr von John Flanagan lesen.

Ich gebe hier sehr gern 4 von 5 Sterrnen

Zum Schluss bedanke ich mich beim cbj Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und hoffe weiterhin auf gute Zusammenarbeit.




 Eure Emma





Dienstag, 26. Dezember 2017

Das Auge

**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung


Hallo Ihr Lieben

Nun ist Weihnachten schon fast vorbei und ich hoffe ihr hattet alle schöne Tage.
Heute habe ich wieder eine kleine Rezension für Euch aus dem Hause Heyne Hardcore.




Das Auge – Richard Laymon

Verlag: Heyne Hardcore

Taschenbuch: 9,99 €
eBook: 8,99 €

ISBN: 978-3-453-67703-6

Seiten: 352

Inhalt:

Sie sieht Dinge, die andere nicht sehen … grausame Dinge … Menschen, die sterben … Blut … Sie glaubt an ihre Visionen … Sie glaubt, dass diese Bilder reale Begebenheiten zeigen...Morde...Vielleicht hat sie recht … vielleicht ist sie einfach nur wahnsinnig …Wer weiß?

Mein Fazit:

Zum Cover:

Schlicht und einfach gehalten wie die meisten Bücher von Laymon.

Zur Geschichte:

Wer hier jetzt einen typischen Laymon erwartet, den muss ich leider enttäuschen.

Der Klappentext klang so vielversprechend und ich dachte, ja das ist was gutes doch leider nur am Anfang.

Melanie hat eine Vision und denk ihrem Vater oder ihrer Schwester ist etwas furchtbares passiert. 

Daraufhin fährt sie mit ihrem Freund Bodie sofort nach Kalifornien um sich selbst zu überzeugen das alles in Ordnung ist.

Währenddessen bekommen wir einen Einblick in Pen´s Leben, sie ist eine kleine unbekannte Krimiautorin.

Eines Abends erhält sie obszöne Anrufe, sie dreht dann völlig durch und gerät in Panik.

Ich habe hier gehofft wieder mal ein richtigen schönen Laymon zu lesen , aber für mich war es leider nur ein Familiendrama.

Wir haben hier Sex was ja typisch für Laymon ist, aber mir fehlte der Horror.

Ansonsten ist das Buch super geschrieben. Die Kapitellänge ist perfekt, nicht zu lang und auch nicht zu kurz.

Der Schreibstil ist flüssig und das Buch liest sich schnell und einfach.

Die Seitenzahl ist auch angenehm, so dass man mit dem Buch fertig ist ohne es zu merken.

Ich habe mir auch hier wie schon zuvor bei „ Der Tür „ einfach mehr erhofft.

Ich gebe hier 3 von 5 Sternen, weil es einfach kein Hardcore ist, eher Familiendrama

Ich danke dem Verlag Heyne Hardcore für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und hoffe weiterhin auf gute Zusammenarbeit.







Eure Emma





Sonntag, 24. Dezember 2017

Nachtebeben

**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung


Hallo Ihr Lieben

Erst einmal wünsche ich Euch schöne Weihnachten, genießt die Feiertage.
Heute habe ich wieder eine kleine Rezension für Euch.
Diesmal von Jenna Strack. Das erste Buch der Nacht – Trilogie. Das zweite habe ich auch fast durch. Ich wünsche Euch viel Spaß.



Nachtbeben – Jenna Strack

Teil 1 der Nacht – Trilogie

Taschenbuch: 16,70 €
Ebook: 3,99 €

ISBN: 9781533450562

Seiten: 480

Inhalt:

Emma steckt mitten im turbulenten englischen Studentenleben, als sich ihr vermeintlicher Freund eines Nachts an ihr vergreift. Plötzlich ist alles anders. Nach außen hin gibt sie sich beherrscht, doch in ihrem Inneren wüten die Folgen dieser traumatischen Erfahrung. Albträume, Flashbacks und panische Angst machen ihren Alltag in der Uni zur Qual und drohen, ihr Studium zu gefährden. Als dann auch noch ein neuer Student namens Kieran auftaucht, scheint das Chaos in Emmas Kopf perfekt. Sie kann nicht mehr aufhören, an ihn zu denken. Dabei ahnt sie nicht, in welcher Gefahr sie schwebt ...
"Nachtbeben" ist ein Fantasyroman mit unerwarteten Wendungen, einer Prise Liebe und einigen ernsten Momenten, welche die Geschichte noch mehr ins Hier und Jetzt unserer Welt rücken lassen.
Mehr zum Roman sowie einen Buchtrailer findet ihr auf www.nachtbeben-roman.de.

Mein Fazit:

Zum Cover.

Es ist ein wunderschönes Cover, ich mag die Farbe und es passt sehr gut zur Geschichte.

Zur Geschichte:

Emma hat wirklich schreckliches erlebt und leidet seitdem unter Panikattacken. Sie traut sich nicht allein außer Haus und auch im Haus ist alles doppelt und dreifach verriegelt, dies ändert sich zunehmend als Kieran in ihr Leben tritt.

Was hat es mit ihm auf sich und wieso hört sie seine Stimme in ihrem Kopf und träumt sogar von ihm?

Als ich anfing zu lesen wusste ich noch nicht das es eine Fantasy Geschichte ist, dass kristallisierte sich erst nach und nach heraus.

Aber es ist so wundervoll magisch das es einfach schön war es zu  lesen. Die Emotionen kommen hier auch nicht zu kurz. Ich war zwischendurch wütend und traurig aber auch das Herz kommt hier nicht zu kurz.

Der Schreibstil ist super flüssig und es wird auch viel Spannung aufgebaut.

Die Kapitel könnten meiner Meinung nach ein wenig kürzer sein, aber da man bei diesem Buch so in der Geschichte drin ist, fällt die Länge gar nicht so auf.

Die Protagonisten sind realistisch dargestellt und man nimmt Jenna Strack die Geschichte vollkommen ab.

Ich wurde hier in eine Welt versetzt die sowohl magisch wie auch realistisch ist.

Ich hat viel Freude beim lesen.

Ich gebe hier sehr gern 5 von 5 Sternen.

Zum Schluss bedanke ich mich bei Jenna Strack für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und werde jetzt mit Teil 2 der Nacht – Trilogie beginnen.



Eure Emma





Mittwoch, 20. Dezember 2017

Meine Nachmittage mit Eva

**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung


Hallo Ihr Lieben

Heute geht es um ein sehr brisantes Thema, welches mir sehr nah ging beim Lesen




Meine Nachmittage mit Eva: Über Leben nach Auschwitz – Bärbel Schäfer

Verlag: Gütersloher Verlagshaus

Gebundene Ausgabe: 19,99 €
eBook: 15,99 €

ISBN: 978-3-579-08685-9

Seiten: 224

Inhalt:

Zwei Frauen, zwei Generationen, zwei Erfahrungswelten: Bärbel Schäfer und die 85-jährige Eva Szepesi. Eva trägt eine tätowierte Nummer auf dem Unterarm. Sie war erst elf Jahre alt, als sie allein vor den Nazis fliehen musste und schließlich nach Auschwitz gebracht wurde ... Jeden Mittwoch besucht Bärbel Schäfer ihre Freundin, und die beiden sprechen über Gewalt, Schrecken und Angst, aber auch über Freundschaft, Toleranz, Geborgenheit und Respekt. Es geht in diesem Buch um eine der letzten Überlebenden eines Konzentrationslagers. Bärbel Schäfer gelingt es auf empathische Weise und literarisch brillant, ihre eigene Lebensgeschichte vor den Erzählungen Evas zu spiegeln und damit ihre erschütternden Erfahrungen ins Heute zu holen.

Mein Fazit:

Zum Cover:

Ein sehr schöner Schutzumschlag, wie ich finde. Es passt sehr gut zu der Zeit die im Buch erzählt wird. Die Farben sind nicht aufdringlich und gut abgestimmt.

Zur Geschichte:

Eigentlich ist es hier keine Geschichte die erzählt wird, sondern vielmehr das Leben zweier Frauen wie es unterschiedlicher nicht sein kann.

Bärbel trifft sich einmal die Woche mit Eva um ihre Lebensgeschichte zu hören und auch niederzuschreiben.

Wie war es damals im Krieg für Eva?

Welche Verluste hat  sie erlitten?

Wie viel Angst steckt heute noch in Ihr?

All das sind Fragen die Bärbel an Eva hat und sie leidet mit ihr. Sie weint und lacht mit Eva und fragt sich warum hat sie ihre Familie nicht nach damals gefragt oder warum schweigt ihr Vater darüber.

Ein Buch was mich sehr nachdenklich stimmt. Wir alle wissen wie grausam es damals war, doch darüber zu lesen und nachzudenken macht das alles gegenwärtig. Ich musst zwischendurch das Buch beiseitelegen und das alles kurz sacken lassen.

Es geht einem nahe, der Leidensweg von Eva und auch ihr Leben nach dem Krieg war immer geprägt von all der Grausamkeit.

Bärbel Schäfer hat mich mit auf eine Reise in die Vergangenheit genommen und ich bin froh dieses Buch gelesen zu haben.

Ein sehr emotionales Buch, ich empfand Wut und Trauer aber auch einige Momente des Glücks und der Freude.

Mehr bleibt mir hier auch nicht zu sagen, ich bin überwältigt von den Emotionen.

Kurz und knapp gibt es hier 5 von 5 Sternen

Bärbel Schäfer ist selbst zum Judentum konvertiert.

Zum Schluss bedanke ich mich beim Gütersloher Verlagshaus für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und hoffe weiterhin auf gute Zusammenarbeit




Eure Emma





Montag, 18. Dezember 2017

Behind the Spotlights

**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung


Hallo Ihr Lieben

Heute habe ich eine Rezension zu einem Buch über eine junge Frau die sich ihren größten Traum erfüllen möchte.


Behind the Spotlights – Tage aus Licht – Jo Jonson

Verlag: Eisermann

Taschenbuch: 10,90 €
eBook: zur Zeit als Angebot für 0,99 €

ISBN: 978-3-96173-042-1

Seiten: 460

Inhalt:

Ich sang davon, dass wir alle Träumer waren und es sich anfühlte wie Liebe in der Sonne. Dass wir gerade erst begonnen hatten.
Eine große Musikerkarriere – für die schüchterne Fay schon immer ein unerreichbarer Traum. Bis zu jenem schicksalhaften Tag, an dem ihre Sehnsucht größer ist als die Angst.
Als sie spontan an einem Casting von Der Traum teilnimmt, verändert sich ihr Leben von Grund auf. Fay tritt ein in die glamouröse Welt des Showbiz und lässt sich dabei nur allzu gern in die aufregenden Gefühle fallen, die ihr Mitteilnehmer Sascha in ihr auslöst. Ob das die große Liebe ist?
Zwischen all dem Druck auf dem Weg nach oben findet Fay Halt bei ihrem Konkurrenten Damien, der immer an ihrer Seite steht. Doch bald droht sie im Strudel der Empfindungen für diese beiden Männer die Kontrolle zu verlieren. Erst als es fast schon zu spät ist, erkennt sie: wonach sie all die Zeit so verzweifelt gesucht hat, war schon lange ganz in ihrer Nähe.

Mein Fazit:

Zum Cover:

Es passt super zur Geschichte und ist auch nicht zu überladen. Die Farben sind auch sehr gut gewählt.

Zur Geschichte:

Es kam mir hier so vor als ob ich ein Buch über DSDS- Deutschland sucht den Superstar lese, aber auf eine viel schönere und emotionalere Basis.

Wir erleben hier den Aufstieg von Fay. Sie begann als Mauerblümchen und entpuppte sich zu einer selbstbewussten und starken Frau.

Jo Johnson hat es geschafft, dass ich mich nicht eine Sekunde langweilte wenn ich auch manchmal ein wenig genervt war von Fay´s Entscheidungslosigkeit.

Der Schreibstil ist flüssig und auch spannend und ich wurde in eine Welt angehender Stars entführt.
Hier bilden sich tiefe Freundschaften und auch kleine Sticheleien unter den Kandidaten darf hier  nicht fehlen, aber alles in einem gesunden Maß.

Manchmal musste ich schmunzeln oder aber auch lachen.

Hier haben wir eine Mischung aus Liebe, Spannung, Humor und ein ganz klein wenig Drama, alles harmoniert miteinander.

Ich war sehr angetan von diesem Buch und hoffe auf noch mehr Bücher aus der Feder von Jo Jonson.

Zum Schluss bedanke ich mich beim Eisermann Verlag für die Breitstellung des Rezensionsexemplars und hoffe weiterhin auf gute Zusammenarbeit.





Eure Emma





Sonntag, 17. Dezember 2017

Der Fischer und die Königin

**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung

Hallo Ihr Lieben

Heute habe ich eine Rezension für Euch von Andreas Otters zweiten historischen Roman
Der Fischer und die Königin




Der Fischer und die Königin – Andreas Otter

Historischer Roman

Books on Demand

Taschenbuch: 19,99 €
eBook: 3,99 €

Seiten: 656

Inhalt:

Kann die vielleicht größte Liebe vor den Augen des Pharaos und denen der Götter verborgen bleiben?
In einem magischen Moment verlieben sich die Tänzerin Inet-Amun und der Fischer Hori unsterblich ineinander. Doch Pharao Ramses II., König und menschgewordener Gott, erwählt Inet zu seiner Ehefrau. Von nun an trägt die ehemalige Tänzerin die Krone Ägyptens, wird zur Königin Nefertari und zur Mutter einer Weltmacht. Doch ihr Herz gehört nur Hori, ihrem Fischer. Trotz aller Hindernisse und vor den misstrauischen Augen der Götter gelingt es den beiden, ihre Liebe aufrecht zu erhalten.
Doch wie lange kann dieser Frevel vor dem Pharao verheimlicht werden?
»Der Fischer und die Königin«, ein historischer Roman aus der Zeit des ägyptischen Pharaos Ramses II., führt Sie in eine Welt voller Magie und berauschender Erlebnisse und beschreibt den Mut zweier Menschen, die sich über alle menschlichen sowie göttlichen Gebote hinwegsetzen.

Mein Fazit:

Zum Cover:

Das Cover passt sehr gut zur Geschichte und auch die Farbauswahl finde ich gut gewählt.

Zur Geschichte:

Dies ist mein zweiter Historischer Roman von Andreas Otter und ich muss sagen er gefällt mir genauso gut wie der erste „ Die Stadt der Tausend Könige“

Wir werden hier ins alte Ägypten versetzt zurzeit der Pharaonen und bekommen Einblick in diese Zeit.

Das hat mir sehr gut gefallen und es wurde auch gut recherchiert.

Der Schreibstil ist spannend und flüssig, aber ich habe hier auch nichts anderes erwartet.

Die Protagonisten sind sehr gut dargestellt und ich nahm ihnen alles ab, natürlich ist auch Fiktion dabei aber ich fand das alles doch sehr realistisch.

Die bildliche Darstellung ist so gut gelungen das ich mich fühlte als wäre ich direkt vor Ort.
Die Liebesgeschichte ist hier auch gut gelungen.

Auch wenn der Anfang etwas schleppend für mich war gebe ich hier sehr gern 5 von 5 Sternen, denn die Spannung baut sich nach und nach auf.

Ich empfehle auch die anderen Bücher von Andreas Otter

Die Stadt der tausend Könige ( Historicher Roman )
Die Letzten 1 & 2 ( Dystopie )
Eryleion ( Fantasy )

Tolle Bücher.

Zum Schluss bedanke ich mich noch bei Andreas Otter für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und hoffe weiterhin auf gute Zusammenarbeit.






Eure Emma





Samstag, 16. Dezember 2017

Juli im Winter

**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung


Hallo Ihr Lieben

Heute habe ich eine Rezension zu einem Buch was mich sehr berührt hat. Das Thema ist immer aktuell und leider passiert es viel zu oft auch unbemerkt.
Ihr seid interessiert? Dann empfehle ich Euch definitiv „ Juli im Winter „ .



Juli im Winter – A. L. Kahnau

Books on Demand

Taschenbuch: 9,99 €

ISBN: 978-3746047898

Seiten: 280

Ab 12 Jahren

Inhalt:

"Du bist deines eigenen Glückes Schmied."
In diesem Glauben wurde Juli großgezogen und dementsprechend selbstbewusst geht sie durch die Welt.
Juli ist klug, charmant und beliebt.
Als eine neue Mitschülerin in ihre Klasse kommt, ahnt sie nicht, dass diese ihr sehr bald zeigen wird, wie falsch sie lag.
Julis Leben gleicht plötzlich einem Sturzflug, dessen Ausgang ungewiss ist.

Mein Fazit:

Zum Cover:

Ich finde es wunderschön, es passt perfekt zum Buch und die Farbauswahl ist wirklich schön.

Zur Geschichte:

Wir haben hier ein sehr, wie ich finde heikles Thema, dass allerdings allgegenwärtig ist. Zu oft wird das leider nicht erkannt

Hier geht es um Juli, deren Schwester sich ihr Leben nahm und Juli versucht es si gut es geht zu verdrängen. Sie wechselt die Schule und beginnt von vorn.

Alles läuft perfekt bis Vanessa an das Internat wechselt. Zuerst scheint Vanessa genannt Nessa auch wirklich nett zu sein, doch ganz langsam kristallisiert sich raus das dem doch nicht so ist.

Für Juli beginnt ein Alptraum aus dem es ungewiss ist ob sie es heraus schafft.

All Ihre Freunde wenden sich ab und keiner glaubt ihr. Wird sie es schaffen diesem Alptraum zu entkommen?

Der Schreibstil ist flüssig und auch spannend, wie geht es weiter und was passiert noch? All das will man einfach wissen und dann hat man im nu das Buch durch.

Den Protagonisten nimmt man hier jedes einzelne Wort ab, alles sehr realistisch. Den einen mag man mehr den anderen weniger, aber die Mischung ist perfekt.

Mich persönlich hat dieses Buch tief bewegt und ich war hin und wieder den Tränen nahe, denn das ein oder andere hat jeder von uns schon mal erlebt. A. L. Kahnau hat es geschafft das Buch so realistisch zu schreiben, dass man denken könnte man liest hier eine Biografie.

Ich habe so stark mit Juli mitgefühlt, dass ich mir vorkam als ob ich das all erlebe.

Es ist kein einfaches Thema das die Autorin sich hier ausgesucht hat, aber sie hat es perfekt gemeistert.

Für mich ist dieses Buch  eine Bereicherung.

Ich kann das Buch nur empfehlen und gebe hier sehr gerne 5 von 5 Sternen.

Wer noch mehr von Ihr lesen möchte dem empfehle ich noch die X – Reihe und Elena´s Rabe.

Zum Schluss bedanke ich mich bei A. L. Kahnau das ich dieses Buch zur Rezension lesen dürfte und hoffe auf noch viele Bücher mehr aus Ihrer Feder.



Eure Emma





Freitag, 15. Dezember 2017

Die Tür - Richard Laymon

**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung

Hallo Ihr Lieben

Heute Geht es um den vierten Teil von Richard Laymon´s „ Der Keller“. Ich hatte mir mehr erhofft.



Die Tür – Richard Laymon

Verlag: Heyne Hardcore

Taschenbuch: 9,99 €
eBook. 8,99

ISBN: 9-783453-676732

Seiten: 256

Inhalt:

Tief und düster ragt es in die Nacht empor. Das sogenannte Horrorhaus. Schreckliche Morde sollen dort über die Jahrzehnte geschehen sein. Immer wieder ist die Rede von Bestien, die grausame Massaker in dem Haus angerichtet haben sollen. Doch wer soll solche Schauergeschichten schon ernst nehmen? Dem jungen Mark geht es vor allem darum, Alison zu beeindrucken. Das Mädchen verspricht ihm ein Date, eine Nacht im Horrorhaus. Im Keller des makabren Anwesens will Mark sich seinen Ängsten stellen – ohne zu wissen, dass ihn ein Inferno des Grauens erwartet …

Mein Fazit:

Zum Cover:

Das Cover ist hier gut gelungen und passt auch zur Geschichte. Die Farben harmonieren gut miteinander.

Zur Geschichte.

Da dies nun der vierte Teil zum Horrorhaus ist, bin ich da schon mit einiger Erwartung heran gegangen. Allerdings war ich jetzt von dieser Fortsetzung nicht so begeistert.

Mark möchte Allison imponieren und versucht sich im  Horrorhaus zu verstecken um gegen Mitternacht Allison herein zu lassen.

Der Plan funktioniert auch ganz gut, aber was dann passiert hat er sich so bestimmt nicht gedacht.
Wir haben hier wie fast immer bei Laymon eine Mischung aus Horror und Sex, was an sich hier auch immer gut passt, doch mir fehlte hier etwas.

Der Schreibstil ist halt typisch Laymon und den mag ich sehr gern, aber hier ist mir das alles zu kurz und knapp.

Mir kommt es einfach nur vor wie eine Kurzgeschichte und wer vorher „ Der Keller „ gelesen hat weiß wovon ich hier rede.

Die Geschichte hätte man mehr ausarbeiten können, allerdings gibt es hier noch eine Bonus Geschichte „ Die Wildnis“, welche auch ganz nett ist.

Als Kurzgeschichte ist es ok aber als Fortsetzung zu „Der Keller“ ist es eher schwach.

Hier gibt es von mir leider nur 3 von 5 Sternen, weil ich es einfach schade finde, dass daraus nicht mehr gemacht wurde.

Zum Schluss bedanke ich mich bei, Verlag Heyne Hardcore für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und hoffe weiterhin auf gute Zusammenarbeit.



Eure Emma





Mittwoch, 13. Dezember 2017

Luka und das Lebensfeuer

**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung


Hallo Ihr Lieben

Heute habe ich eine Rezension für Euch von Salman Rushdie. Ich hatte vor kurzem „Die satanischen Verse“ von ihm gelesen und auch dieses Buch gefällt mir gut.



Luka und das Lebensfeuer – Salman Rushdie

Verlag: Penguin

ISBN:  978-3-328-10217-5

Taschenbuch: 10,00 €
eBook: 8,99 €

Seiten: 272

Inhalt:

Alles beginnt mit einem Zirkusbesuch:
Aus Tierliebe verflucht der zwölfjährige Luka, jüngster Sohn des legendären Geschichtenerzählers Raschid aus Salman Rushdies weltberühmtem Märchen «Harun und das Meer der Geschichten», den grausamen Zirkusdirektor Captain Aag. In derselben Nacht bricht im Zirkus ein Brand aus, und die Tiere wagen den Aufstand. Zwei von ihnen – Hund der Bär, ein begnadeter Tänzer, und Bär der Hund, ein begabter Sänger – nehmen Zuflucht bei Luka. Sie werden seine besten Freunde.
Doch Aag schwört Rache. Bald nach dem Brand fällt Raschid in einen tiefen Schlaf und wacht nicht mehr auf. Nur wenn Luka das große Lebensfeuer holt und es seinem Vater verabreicht, kann er ihn retten ...

Mein Fazit:

Zum Cover:

Ich habe die Ausgabe vom Penguin Verlag und hier gefällt mir das Cover gut, es passt sehr schön zur Geschichte. Es ist nicht zu überladen und eher schlicht gehalten.

Zur Geschichte:

Wir tauchen ein in eine Geschichte die wie ein Spiel erzählt wird. Luka muss Level um Level erreichen um zum Lebensfeuer zu gelangen.

Diese Spielwelt ist voller Magie, Mythen, Fabeln, Götter usw., keiner kommt in diesem Buch zu kurz.

Die Frage ist, wird Luka es schaffen das Lebensfeuer zu stehlen um somit seinen Vater zu retten?
Wir sind dabei wie Luka ein ums andere  Abenteuer bestehen muss, diese sind nicht ganz ungefährlich, sogar tödlich.

Dieses Buch ist so voller Magie das man einfach Spaß am lesen hat, der Schreibstil ist flüssig und spannend, ich fing an zu lesen und plötzlich war ich durch.

Es steckt eine Botschaft hinter diesem Buch die einem zum nachdenken anregt.

Ich war schon von Salman Rushdie angetan, nachdem ich die satanischen Verse gelesen hatte und auch hier hat er mich wieder überzeugt.

Sein Schreibstil ist für mich einmalig und es war mit Sicherheit nicht mein letztes Buch von ihm.

Ich vergebe hier sehr gerne 5 von 5 Sternen

Ich bedanke mich beim Penguin Verlag für das Rezensionsexemplar und hoffe weiterhin auf gute Zusammenarbeit.




Eure Emma




Samstag, 9. Dezember 2017

Weihnachtsaktion von Hannah Siebern

**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung

Hallo Ihr Lieben

Heute möchte ich Euch von einer ganz tollen Aktion erzählen.
Diese Aktion startet Hannah Siebern mit Ihren total verzauberten Buch „Schneezauber – küss den Schneemann“

In der Zeit vom 09.12.2017 bis zum 17.12.2017 könnt ihr das Buch zum Preis von nur 2,99 € kaufen, sie verschenkt es sozusagen, möchte nur den Preis für Verpackung und Versand haben.
Gerne könnt Ihr Euch vorher auch meine Rezension dazu durchlesen. Den Link füge ich unten mit hinzu. Ich kann nur sagen es ist eine zauberhafte Geschichte.

Ihr könnt Euch persönlich bei Hannah Siebern per Mail melden, hier die Adresse

Vielleicht wollt Ihr ja noch jemanden zu Weihnachten beschenken?

Oder auch Euch selbst ein Exemplar sichern?

Auf Wunsch werden die Bücher auch signiert.

Hier der Link zur Bestellung

Link zu meiner Rezension von Schneezauber – Küss den Schneemann

So nun wünsche ich Euch allen noch viel Spaß


Eure Emma


Freitag, 8. Dezember 2017

Tick Tack

**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung

Hallo Ihr Lieben

Heute habe ich eine Rezension für Euch von einem Thriller, der eine für mich neuartige Erzählweise hat




TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen? - Megan Miranda

Verlag: Penguin

Broschiert: 15,00 €
eBook: 12,99 €

ISBN:978-3-328-10162-8

Seiten: 430

Inhalt:

15 Tage. 2 Freundinnen. 1 Mord.

Zehn Jahre ist es her, dass Nic ihre Heimatstadt von einem Tag auf den anderen verließ. Doch die Erinnerungen an die Nacht, in der ihre beste Freundin Corinne spurlos verschwand, haben sie nie losgelassen. Hatte jemand aus ihrem Freundeskreis etwas damit zu tun? Eines Tages erhält sie eine geheimnisvolle Nachricht: „Dieses Mädchen. Ich habe es gesehen.“ Nic weiß, dass nur eine damit gemeint sein kann – Corinne. Sie fährt zurück in das von dunklen Wäldern umgebene Städtchen, um herauszufinden, was damals wirklich geschah. Doch schon am selben Abend verschwindet erneut ein Mädchen – das Mädchen, das ihnen allen damals ein Alibi geliefert hatte …

Zwei Wochen später wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Wer ist sie? Was ist in der Zwischenzeit passiert? Auf unheimlich geschickte Weise erzählt Megan Miranda diese Geschichte rückwärts. Von Tag 15 zu Tag 14 zu Tag 13 bis schließlich zurück bis zu Tag 1 offenbart sich uns nach und nach, was seit Nics Rückkehr passiert ist – und was zehn Jahre zuvor mit Corinne geschah.

Mein Fazit:

Zum Cover:

Ich finde das Cover sehr gut  gewählt, der Wald im Hintergrund passt perfekt zur Geschichte.
Es ist minimal größer als ein Taschenbuch, macht in der Handhabung beim lesen aber keinen Unterschied.

Zur Geschichte:

Eins vorweg, dass Buch wird sozusagen rückwärts erzählt, was ich hier sehr spannend finde.

So kommt man nach und nach zum Tag des Verbrechens.

Was passierte vor 10 Jahren, welches Geheimnis lauert in der Stadt Cooley Ridge?

Wo ist Annaleise?

Und welches Geheimnis birgt Nic´s Vater in sich?

Viele Fragen, die es zu beantworten gibt. Und sie werden beantwortet.

Ich fand die rückwärtige Erzählweise wirklich gut auch wenn ich mich erstmal daran gewöhnen musste, da es für mich etwas völlig neues war.

Der Schreibstil ist flüssig und die Geschichte ist richtig spannend.

Die Protagonisten haben mir alle gefallen, auch wenn der ein oder andere besonders hervor stach, sympatisch sind sie alle auf ihre weise.

Ich möchte hier an der Stelle noch ein Zitat mit ein bringen was mir sehr gut gefällt.

Es ist ganz wahr, was die Philosophie sagt,
dass das Leben rückwärts verstanden werden muss.
Aber darüber vergisst man den Satz,
das vorwärtsgelebt werden muss.
(Soren Kierkegaard)

Für mich gibt es hier ein klare Kaufempfehlung, ich wurde sehr gut unterhalten.

Ich gebe 5 von 5 Sternen.

Zum Schluss bedanke ich mich beim Penguin Verlag für das Rezensionsexemplar und hoffe weiterhin auf gute Zusammenarbeit.



Eure Emma




Montag, 4. Dezember 2017

Lockwood & Co

**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung

Hallo Ihr Lieben

Heute habe ich eine Rezension für Euch von Band 5 einer Reihe, ich wusste vorher nicht das es aus mehrerem Bänden besteht, was beim lesen aber nicht schlimm ist. Sie sind alle unabhängig von einander lesbar


Lockwood & Co. –  Jonathan Stroud

Das Grauenvolle Grab ( Band 5 )

Verlag: cbj

Gebundene Ausgabe: 19,99 €
eBook: 15,99 €

ISBN: 978-3-570-17462-3

Seiten: 512

Ab 12 Jahren

Inhalt:

Lockwood & Co. lösen ihren schwierigsten und letzten Fall!
In ihrem letzten Abenteuer begeben sich die Agenten von Lockwood & Co. auf eine lebensgefährliche Mission: Sie brechen in das mit Sprengfallen gesicherte Mausoleum ein, in dem die legendäre Agentin Marissa Fittes ruht. Doch tut sie das wirklich?
Und das ist nur eine der alles entscheidenden Fragen, deren Antwort die blutjungen Agenten ergründen müssen. Erst dann können sich Lockwood & Co. ihren Widersachern, seien sie lebendig oder aus dem Reich der Toten, in einer letzten gewaltigen Auseinandersetzung stellen. Damit ihnen dies gelingt, müssen sie sich auf die Hilfe einiger völlig unerwarteter und ungeheuer unheimlicher Verbündeter einlassen. Grusel, Gänsehaut und Grabgelächter garantiert!

Mein Fazit:

Zum Cover:

Es passt gut zur Geschichte und auch die Farbauswahl gefällt mir. Unter dem Schutzumschlag ist das Buch auch farblich angepasst.

Zur Geschichte:

Ich muss gestehen, ich wusste nicht das, dass ein Teil einer Reihe ist als ich dieses Buch anfragte.
Aber das macht überhaupt nichts, man kann sie unabhängig voneinander lesen.

Hier geht es um Jugendliche Geisterjäger, denn erwachsene können die Geister nicht sehen und somit wurden richtige Agenturen gegründet die sich mit der Geisterjagd befassen.

Die Freunde erleben spannende Abenteuer und es macht Spaß sie dabei zu begleiten, dieses Buch ist nicht nur ein Buch für Jugendliche. Jeder Erwachsenen der Die ??? oder TKKG gerne las, wird hier seine Freude dran haben.

Der Schreibstil ist spannend uns flüssig, es ist einfach zu lesen.

Die Kapitel haben eine angenehme Länge, so dass man auch mal ein Kapitel zwischendurch lesen kann.

Ich gebe hier 4 von 5 Sternen

Zum Schluss bedanke ich mich beim cbj Verlag für das Rezensionsexemplar und hoffe weiterhin auf gute Zusammenarbeit


Eure Emma




Sonntag, 3. Dezember 2017

Die Shannara Chroniken - Heldensuche

**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung


Hallo Ihr Lieben

Heute habe ich eine Rezension für Euch von Band 1 der Shannara Chroniken. Ich wollte die schon ewig lesen und nun kam ich endlich dazu.



Die Shannara-Chroniken – Terry Brooks


Die Erben von Shannara 1  - Heldensuche

Verlag: Blanvalet

Taschenbuch: 9,99 €
eBook: 8,99 €

Seiten: 542

ISBN: 978-3-7341-6139-1

Inhalt:

Der letzte Druide Allanon ist bereits seit drei Jahrhunderten tot. Inzwischen ist in den Vier Ländern Magie verboten, und die sogenannten Sucher verfolgen jeden, der ihre Gesetze missachtet. Da erhält Par Ohmsford von Allanons Schatten den Auftrag, das Schwert von Shannara zu finden und die Vier Länder von der Unterdrückung der Sucher zu befreien. Doch als er die mächtige Waffe endlich in den Händen hält, macht Par eine grausame Entdeckung – und steht vor der schwersten Entscheidung seines Lebens.

Mein Fazit:

Zum Cover:

Es  ist schlichte gehalten, aber ich finde das Rot sehr gut. Und die Bände die noch folgen werden sind in dem gleichen Stil gehalten.

Zur Geschichte:

Ich hatte schon lange vor die Shannara Chroniken zu lesen, nur irgendwie  kam ich bisher nicht dazu.

Da dies nun mein erstes Buch der Chroniken war musste ich zu Anfang erst mal mit den ganzen Protagonisten zurechtkommen, es sind einige die man kennen lernt.

Die ersten 100 Seiten sind sozusagen die Einleitung, aber ab da geht es richtig los.

Wir erleben die Abenteuer von Par Ohmsford und seinen Freunden, es ist spannend und magisch.

Elfen, Zwerge, Druiden und Menschen, alle sind hier vertreten und es macht Spaß sie bei ihren Abenteuern zu  begleiten.

Was mich an diesem Buch störte, waren die doch recht langen Kapitel, aber wem das nicht stört, dem kann ich dieses Buch nur empfehlen.

Und am 15. Januar 2018 erscheint Band 2

Die Erben von Shannara 2 – Druidengeist

Ich freu mich schon darauf

Ich gebe hier 4 von 5 Sternen, weil mir die Kapitel eindeutig zu lang waren

Zum Schluss  bedanke ich mich beim Blanvalet Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und hoffe weiterhin auf gute Zusammenarbeit


Eure Emma