Montag, 20. Mai 2019

Eine Woche Probezeit - Rezension


**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung
#unbezahlt #Rezension

Hallo ihr Lieben <3

Heute gibt es ein klein wenig Erotik für Euch. Eine Welt der Fesselungen erwartet Euch hier.



Eine Woche Probezeit - Jascha Bending


Bekenntnisse einer Nymphomanin

Verlag: blue panther books

Taschenbuch: 9,90 €
Ebook: 9,99 €

ISBN: 978-3-86277-519-4

Erscheinungsdatum: 31. März 2019

Genre: Erotik

Seiten: 176

Inhalt:

Sarah und Henry kennen sich schon seit Jahren, da sie sich täglich im Büro gegenübersitzen. Auf einer Betriebsfeier gestehen sie sich gegenseitig ihre Liebe. Aber schon am ersten Abend beichtet Henry Sarah seine sexuellen Vorlieben seine Leidenschaft für fesselnde Dominanz, die er ausüben möchte. Zu seiner Erleichterung lässt sich Sarah auf ein einwöchiges Verhältnis auf Probe ein, um zu erfahren, was genau sich dahinter verbirgt und was das für den Fall einer Beziehung mit Henry bedeuten würde. Beide begeben sich auf eine Reise zwischen körperlicher Lust und emotionaler Selbstfindung, auf der Henry endlich alle Register der körperlichen Fixierung mit Leder und Latex ziehen kann. Und obwohl er am Ziel seiner Träume scheint, stellt er sich zusehends die Frage, welches Geheimnis Sarah wohl umgibt. Werden sie ihre Reise auch nach Ablauf der Probezeit fortsetzen können?

Mein Fazit:

Zum Cover.

Zum Thema Erotik, passt das Cover sehr gut, allerdings zum speziellen Thema, finde ich nicht wirklich. Es ist trotzdem ein schönes Cover und macht Lust auf mehr.

Zum Buch:

Wenn aus Kollegen ein Pärchen wird. So etwas passiert wahrscheinlich täglich, allerdings ist es hier etwas anders, denn beide tragen ein Geheimnis mit sich rum. Während Henry am ersten Abend gleich mit der Sprache rausrückt, hält Sarah sich eher bedeckt.

Vom Schreibstil her bin ich ganz zufrieden, es liest sich flüssig und an vielen Szenen auch prickelnd. Es ist leicht zu lesen und die Szenen sind meiner Meinung nach auch gut dargestellt.

Sarah und Henry sind zwei ganz normale Menschen mit ein paar Vorlieben. Gefallen haben mir beide und auch wenn ich anfangs dachte, dass Sarah sich ziemlich schnell auf alles einlässt, weiß man im späteren Verlauf auch warum.  Beide wirken anfangs, wie drücke ich es am besten aus, unschuldig? Ja sie wirken unschuldig, was sich allerdings schnell ändert, zumindest bei Henry.

Handlung gibt es hier relativ wenig, meist geht es tatsächlich nur um den Sex, klar ist das bei dem Genre wichtig, aber ein wenig mehr Handlung wäre hier schön gewesen.

Im Großen und Ganzen eine nette Geschichte für zwischendurch und wer wenig Handlung bei solch einem Buch benötigt ist hier richtig. Ihr werdet in eine Welt der Fesselungen entführt und erlebt mit, wie Sarah in diese eingeführt wurde.

Mich hat es leider nicht ganz überzeugt, weshalb ich hier nur 3 von 5 Sternen geben kann.

Ich bedanke mich beim Verlag blue panther books für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und hoffe weiterhin auf gute Zusammenarbeit.


Eure Emma <3

Sonntag, 19. Mai 2019

Auris - Rezension


**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung
#unbezahlt #Rezension

Hallo ihr Lieben <3

Diesmal gibt es ein Buch, das gerade in aller Munde ist, ich konnte natürlich auch nicht daran vorbeigehen.



Auris -  Vincent Kliesch


Verlag: Droemer

Taschenbuch: 12,99 €
Ebook: 9,99 €

ISBN: 978-3-426-30718-2

Erscheinungsdatum: 2. Mai 2019

Genre: Thriller

Seiten: 352

Inhalt:

Sie ist jung. Sie glaubt an die Wahrheit. Ein tödlicher Fehler?
Rasant und ungewöhnlich: Thriller-Spannung aus der Zusammenarbeit zweier Bestseller-Autoren! Vincent Kliesch schrieb diesen Roman nach einer Idee von Sebastian Fitzek.
Die kleinste Abweichung im Klang einer Stimme genügt dem berühmten forensischen Phonetiker Matthias Hegel, um Wahrheit von Lüge zu unterscheiden. Zahlreiche Kriminelle konnten mit seiner Hilfe bereits überführt werden. Hat der Berliner Forensiker nun selbst gelogen? Allzu freimütig scheint sein Geständnis, eine Obdachlose in einem heftigen Streit ermordet zu haben. Die True-Crime-Podcasterin Jula Ansorge, darauf spezialisiert, unschuldig Verurteilte zu rehabilitieren, will unbedingt die Wahrheit herausfinden. Doch als sie zu tief in Hegels Fall gräbt, bringt sie nicht nur sich selbst in größte Gefahr …

Mein Fazit:

Zum Cover:

Das Cover ist relativ schlicht, aber nicht weniger schön. Es hat 3 D Optik in der Mitte, wirklich sehr schön gemacht. Mehr gibt es dazu auch nicht mehr zu sagen.

Zum Buch:

Julia hat ein wirklich schlimmes Erlebnis zu verarbeiten, was ihr aber leider nicht wirklich gelingt. Sie verarbeitet alles auf ihren Podcast und dort berichtet sie auch über Hegel, der ihrer Meinung nach unschuldig im Gefängnis sitzt, allerdings ahnt sie nicht was sie damit los tritt.

Dies war mein erstes Buch von Vincent Kliesch und ich wusste wirklich nicht auf was ich mich da einlasse, aber ich bin total überzeugt. Ich wollte nur mal kurz rein lesen in das Buch und was ist passiert? Genau ich hab erst aufgehört, als das Buch zu Ende war.

Was sagt das über den Schreibstil? Richtig! Es ist mega spannend und wie ich finde, auch sehr authentisch. Ich denke, sowas kann tatsächlich passieren. Und es gibt Wendungen, mit denen habe ich nie gerechnet. Bis zum Ende wird der Spannungsbogen gehalten.

Die Protagonisten sind sehr gut herausgearbeitet und ich habe jedem seine Geschichte abgenommen. Julia ist zwar zwischendurch ein klein wenig anstrengend, aber das ist eben ihre Rolle. Hegel ist undurchschaubar und die anderen, nimmt das Buch zur Hand und ihr werdet es wissen.

Die Szenen sind sehr detailliert beschrieben, dass man richtig mitfühlte. Für mich ein wirklich gelungener Thriller. Er hat alles was er braucht, Spannung, eine gelungene Geschichte und für mich auch ohne Fehlern.

Ich hätte tatsächlich nicht gedacht, dass mich das erste Buch das ich von Vincent Kliesch lese, gleich so überzeugt. Klar, dadurch das Fitzek drauf steht, werden viele es gekauft haben, aber das heißt noch lange nicht, dass es auch gut ist. Aber hier ist wirklich durchweg Spannung.

Kurze Kapitel lassen das Ganze noch einmal erscheinen, als ob man schneller durch ist. Ich persönlich bevorzuge ja kurze Kapitel.

Mehr gibt es hier auch nicht zu sagen, ich empfehle jeden Thriller Fan dieses Buch, ich fand es wahnsinnig gut.

Ich gebe hier 5 von 5 Sternen und kann sagen, das war definitiv nicht mein letztes Buch von Vincent Kliesch.


Eure Emma <3

Samstag, 18. Mai 2019

Lousia - Rezension


**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung
#unbezahlt #Rezension

Hallo Bookies <3

Heute gibt es ein Jugendbuch, das ich im Rahmen einer Leserunde lesen durfte.



Louisa - Frauke Scheunemann


Und täglich grüßt das Chaos

Verlag: Oetinger

Gebundenes Buch: 15,00 €
Ebook: 10,99 €

ISBN: 978-3-7891-0999-7

Erscheinungsdatum: 15. April 2019

Genre: Jugendbuch / Fantasy

Seiten: 256

Alter: 12 – 15 Jahre

Inhalt:

Louisa gehört an ihrer Schule eher zu den Statisten und wird weitestgehend übersehen. Oberzicke Clarissa steht dagegen ständig im Rampenlicht und macht sich täglich einen Spaß daraus, sie zu schikanieren. Das ändert sich aber plötzlich, als Louisa zum Geburtstag ein Handyspiel bekommt. Willkommen Lousia 2.0: cool, schlagfertig und hip. Und schon hört die wirkliche Welt auf ihr Kommando und das Chaos ist vorprogrammiert …
Das erste Jugendbuch von Frauke Scheunemann – rasant, humorvoll und crazy!

Mein Fazit:

Zum Cover:

Hier bin ich wieder einmal ein typisches Cover – Opfer. Ich fand das so interessant, dass ich mich bei der Leserunde auf Lovelybooks dafür bewarb. Schwarz und Pink stechen einem einfach direkt ins Auge und dann der ganze jugendliche Charme darauf, sprach mich direkt an.

Zum Buch:

Was würdest du machen, wenn du das Leben beeinflussen könntest? Würdest du es versuchen oder würdest du alles auf dich zukommen lassen? Louisa hat diese Möglichkeit und was diese aus ihr macht, müsst ihr selbst erfahren.

Hier kam man gut in die Geschichte, der Schreibstil ist ganz wundervoll. Sprachlich am Alter angepasst und trotzdem auch für Erwachsene ein Buch. So empfand ich es jedenfalls. Auch wenn es hier um 14 Jährige geht, ist das Buch kein Stück langweilig oder kindisch, außer vielleicht an manchen Stellen, dass liegt aber daran, dass die Protagonisten doch ein sehr eigenwilligen Charakter hat.

Wo wir auch schon dabei sind, Theo gefällt mir hier am besten. Er kommt seiner Aufgabe als bester Freund sehr gut nach und auch wenn das Louisa nicht gefällt, da muss sie durch. Aber sie ist ja nicht Louisa oder Isi, nein sie ist jetzt Lou. Alles sind Altersentsprechend dargestellt und erzählt und wie es typisch Teenager ist, gibt es hier auch die netten von nebenan und die weniger Netten, die mit ihrer Clique groß sind.

Es ist auch sehr bildlich geschrieben, mit einem Hauch Humor, aber auch einer kleinen, aber wirklich nur ganz kleinen Priese Liebe. Die spielt hier nur eine kleine Nebenrolle.

Dieses Buch greift gerade das Thema Handynutzung auf, zwar eher nebenbei, aber doch präsent. Und seien wir mal ehrlich, heute geht fast nichts mehr ohne Handy, oder? Also sogar ich persönlich, mache fast alles darüber.

Für mich ein gutes und empfehlenswertes Jugendbuch und daher gebe ich hier 5 von 5 Sternen.

Ich bedanke mich beim Verlag Oetinger, sowie bei Lovelybooks für das Leserundenexemplar.


Eure Emma <3

Mittwoch, 15. Mai 2019

Wenn ich nicht genug bin - Rezension


**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung
#unbezahlt #Rezension

Hallo Bookies <3

Heute habe ich für Euch ein wirklich sehr gutes Buch, A. L. Kahnau schreibt Geschichte, die so überall passieren.


Wenn ich nicht genug bin - A.L. Kahnau


Verlag: Books on Demand

Taschenbuch: 12,99 €
Ebook: 2,99 €

ISBN: 9783748130659

Erscheinungsdatum: 10. Oktober 2018

Genre: Jugenddrama

Seiten: 400

Inhalt:

"Sei doch einfach du selbst."
"Und wenn ich nicht genug bin?"
"Genug was?"
"Genug von allem."
Die Leute sagen, wir sind eine Familie voller Versager.
Ein Vater, der trotz Arbeit seine Familie nicht ernähren kann. Eine Mutter, die bereits in ihrer Jugend ihr erstes Kind bekam und nun mit bald vier Kindern und Haushalt überfordert ist. Eine kleine Schwester, die in der vierten Klasse noch am Daumen lutscht. Ein großer Bruder, der sein Leben nicht auf die Reihe bekommt und nachts sturzbesoffen in sein Bett kotzt.
Und dann bin da noch ich. Ich bin die Schlimmste von allen. Denn ich betrüge jeden Einzelnen von ihnen. Jeden Tag aufs Neue.

Mein Fazit:

Zum Cover:

Ein wundervolles Cover, aber dazu muss ich auch sagen, dass A.L. Kahnau, immer ganz wundervolle Cover für ihre Bücher hat. Mir gefallen besonders gut die Farben und das eigentlich nur der Titel drauf ist.

Zum Buch:

Joe lebt mit ihrer Familie an der Armutsgrenze und versucht trotz allem, ihre Mitschülerin und beste Freundin Nina zu imponieren, doch dafür fängt sie an, all den Menschen die sie liebt, zu betrügen. Sie will ihrem Bruder helfen und dafür begibt sie sich in eine sehr gefährliche Situation.

Lena Kahnau greift in ihren Büchern immer sehr aktuelle und brisante Themen auf, sei es Mobbing in dem Buch „Juli im Winter“ oder aber sehr besondere Liebe in „Ich, Du, Niemals Wir“, so greift sie auch hier wieder ein sehr brisantes Thema auf. Jugendarmut bzw, allgemein die Armut in Deutschland. Das Buch liest sich hier ja fast schon von alleine, man muss einfach immer weiter lesen, denn man muss wissen, in was für eine Situation begibt sich Joe jetzt wieder oder wie kommt sie aus jener Situation wieder heraus. Wirklich ganz toll geschrieben.

Die Protagonisten sind toll herausgearbeitet und man erkennt viele wieder, die es tatsächlich im wahren Leben gibt. Ob es nun der überarbeitete Vater ist oder die ausgelauchte Mutter, weil sie zu früh schon in ihre Mutterrolle hineinwachsen musste oder aber eben eine junges Mädchen, dass ihren Freundinnen imponieren möchte.

Wir haben hier eine Geschichte, die einem ans Herz geht. Ich habe mit Joe mit gelitten und mit gefiebert und wollte ihr immer wieder helfen, was ich natürlich nicht konnte, aber ich möchte euch das Gefühl näher bringen, dass einem hier erwartet. Das ist keine typische Jugendgeschichte, sondern eine mit sehr viel Tiefgang.

Alles sehr realistisch geschrieben und genau solche Familiendramen sieht man alltäglich, ob nun im Fernsehen oder auch in den Nachrichten. Sie kennt kein Tabu bei ihren Büchern und bringt alles genau auf den Punkt.

Ich kann Euch die Bücher von A. L. Kahnau wirklich nur ans Herz legen.

Ich gebe hier 5 von 5 Sternen, weil es einfach ein sehr mitfühlendes Buch ist. 


Eure Emma <3

Dienstag, 14. Mai 2019

Neuzugang - Her mit dem schönen Leben

#unbezahltewerbung #neuzugang

Ihr Lieben 🥰
Das kam gerade mit der Post 😍
Ich finde ja, das Cover macht Lust aufs lesen📚
Wie geht es euch dabei?

Ich bedanke mich beim Thienemann-Esslinger Verlag für das schöne Exemplar.

Ich habe noch kein Buch von Steffi von Wolff gelesen und umso mehr bin ich gespannt 😍

Eure Emma 🌸🌺
#thienemannesslingerverlag #planet #steffivonwolff #hermitdemschönenleben #rezensionsexemplar


Blutige Felder - Rezension


**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung
#unbezahlt #Rezension

Hallo Bookies <3

Diesmal habe ich wieder ein Buch aus dem Festa Verlag für Euch, es ist ein Extrem Band Nr. 44. Tim Miller hat mich wieder einmal überzeugt.



Blutige Felder – Tim Miller


Verlag: Festa

Kategorie: Extrem

Taschenbuch: 12,99 €
Ebook: 4,99 €

ISBN: ohne

Erscheinungsdatum: März 2019

Genre: Horror

Seiten: 144

Alter: ab 18 Jahren

Inhalt:

Hätte Bronson Sinclair doch bloß nie versucht, diese Mädchen zu finden, dann würde er jetzt nicht an ein Kreuz genagelt in Flammen aufgehen.
Manchmal ist es besser, die Wahrheit nicht zu kennen. Sie kann zur Hölle auf Erden werden.

Mein Fazit:

Zum Cover:

Ein sehr passendes Cover für dieses Buch, es ist fast, als wurde es direkt aus der Geschichte genommen. Ein schönes Extrem Band Nr. 44

Zum Buch:

Bronson wollte nur mit seiner Truppe ein Interview drehen, doch plötzlich ist nichts mehr wie es scheint. Sie sind bei einem Kult gelandet, der, der Fruchtbarkeitsgöttin Freya huldigen.

Tim Miller hat hier wieder ein absolutes geniales Extrem Band geschrieben. Es geht blutig und brutal zu und trotzdem eine gute Geschichte dabei hervorgebracht. Es ist flüssig und spannend geschrieben, aber auch sehr böse. Wir haben schon so viel über Sekten gelesen und trotzdem wird man dem Thema nicht überdrüssig, denn jeder hat seine eigene Art darüber zu schreiben.

Die Protagonisten, sind sehr gut erzählt und herausgearbeitet, Julia ist einer von den vieren die mit auf die Tour geht und sie wächst über sich hinaus. Manuel der Kameramann, macht einen Fehler und darunter müssen alle leiden. Und dann wäre da noch Sheri, das keine ruhige Mädchen von nebenan. Alle machen das Buch zu etwas besonderen.

Die Geschichte ist sehr bildlich geschrieben und teilweise hatte sogar ich Schmerzen. Es geht hier nicht nur um erwachsene, was den ein oder anderen verstören könnte, aber das passt hier halt perfekt zur Story. Eine bildgewaltige, blutige und böse Geschichte.

Ich gebe hier 5 von 5 Sternen und hätte gern noch 100 Seiten mehr lesen können, aber in der Kürze liegt die Würze. 


Eure Emma <3

Montag, 13. Mai 2019

Asche, Blut und Schnee - Rezension


**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung
#unbezahlt #Rezension

Hallo Bookies <3

Heute habe ich für Euch Band 2 der Grimm Chroniken von Maya Shepherd. Hier geht es nahtlos weiter und wir tauchen ein, in eine zauberhafte Welt.



Asche, Schnee und Blut -  Maya Shepherd


Die Grimm-Chroniken – Band 2

Verlag: Sternensand

Taschenbuch: 8,95 €
Ebook: 1,99 €

ISBN: 978-3-906829-71-5

Erscheinungsdatum: 2. März 2018

Genre: Märchenadaption

Seiten: 160

Inhalt:

Die zweite Folge der ›Grimm-Chroniken‹ enthüllt ein Schneewittchen, wie es bisher niemand kannte. Die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen, ebenso wie zwischen Wahrheit und Lüge, Vergangenheit und Gegenwart, Traum und Realität.
»Wer hat Ihnen das angetan?«, flüsterte Maggy.
Der Mann richtete seine grauen Augen auf sie. »Schneewittchen«, stieß er mit seinem letzten Atemzug hervor, bevor sein Herz zum Stillstand kam

Mein Fazit:

Zum Cover:

Auch hier haben wir wieder ein wunderschönes Cover, ich bin regelrecht verliebt in die Cover. Es passt perfekt zur Geschichte und auch die Farben wurden hier wieder ganz zauberhaft gewählt.

Zum Buch:

Die drei lernen Schneewittchen kennen, doch das erschüttert ihr Weltbild, denn so haben sie, sie sich nicht vorgestellt. Doch bitte taucht selbst in diese magische Welt ein.

Dieser Band gefällt mir noch besser, als der erste, denn nach und nach werden wir aufgeklärt, aber auch viel Neues kommt hinzu. Bei reihen fällt es mir immer etwas schwer, genauer auf die Bücher einzugehen, denn ich möchte ja niemanden spoilern.

Ich kann Euch hier nur sagen, so kennt ihr die Märchen nicht und ich finde die Umsetzung von Maya Shepherd sehr gut. Hier geht es nahtlos weiter, wo Band 1 endete und mir gefallen die Rückblicke zu Mary und Dorian sehr gut, so bekommt die Geschichte noch ein wenig mehr Hintergrund.
Der Schreibstil ist ganz zauberhaft, aber das schrieb ich ja schon in meiner Rezension zu Band 1, es ist super flüssig geschrieben und macht richtig Spaß. Aufgrund dessen, das die jeweiligen Geschichten nicht so lang sind, kann man eine am Tag schon mal ganz locker lesen.

Die Protagonisten gewinnen an Tiefe und man lernt jeden einzelnen ein Stück besser kennen. Will ist dem allen trotzdem noch skeptisch gegenüber, aber nach und nach merkt er, dass sein Vater nicht nur Unsinn spricht.

Die bildliche Darstellung ist hier auch wieder sehr gut gelungen, hier wird man direkt in das Geschehen hinein versetzt. Ich konnte mir alles sehr gut vorstellen und fieberte mit. Ich bin hier gespannt wie es weitergeht. Zum Glück gibt es ja noch ein paar Bände zum lesen.

Ich gebe hier 5 von 5 Sternen und werde mit „Der schlafende Tod“ beginnen.


Eure Emma <3

Sonntag, 12. Mai 2019

Neuzugang

#unbezahltewerbung #neuzugang

Guten Morgen ihr Lieben 🥰

So sieht mein Muttertagsgeschenk aus 😍

Ich freu mich riesig, nun kann ich endlich mal mit den Sieben Höfen anfangen😍

Was habt ihr bekommen?

Allen Mamas und Niichtmamas einen schönen Tag

Eure Emma 🌺🌸
#muttertag #dasreichdersiebenhöfe #rituals #sarahjmaas #theritualsofnamaste #purify


Rezension - Alles was ich Dir geben will


**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung
#unbezahlt #Rezension

Hallo Bookies <3

Diesmal habe ich für Euch einen Wälzer von Thriller, von einer Autorin, die ich bisher noch nicht kannte.



Alles was ich dir geben will - Dolores Redondo


Verlag: btb

Gebundene Ausgabe: 22,00 €
Ebook: 16,99 €

ISBN: 978-3-442-75765-7

Erscheinungsdatum: 25. März 2019

Genre: Thriller

Seiten: 608

Inhalt:

»Er hatte den Verdacht, dass sein ganzes Leben auf einer Lüge aufgebaut war.« Als der Schriftsteller Manuel Ortigosa erfährt, dass sein Mann Álvaro bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist, eilt er sofort nach Galicien. Dort ist das Unglück passiert. Dort ist die Polizei auffallend schnell dabei, die Akte zu schließen. Dort stellt sich heraus, dass Álvaro ihn seit Jahren getäuscht und ein Doppelleben geführt hat. Doch was suchte Álvaro in jener Nacht auf einer einsamen Landstraße? Zusammen mit einem eigensinnigen Polizisten der Guardía Civil und Álvaros Beichtvater stellt Manuel Nachforschungen an. Eine Suche, die ihn in uralte Klöster und vornehme Herrenhäuser führt. In eine Welt voller eigenwilliger Traditionen – und in die Abgründe einer Familie, für die Ansehen wichtiger ist als das Leben der eigenen Nachkommen.

Mein Fazit:

Zum Cover:

Das Cover ist hier sehr interessant, ich finde es passt gut zum Ort des Geschehens. Ohne Schutzumschlag ist das Buch in schwarz gehalten.

Zum Buch:

Manuel steht am Abgrund, sein Ehemann stirbt bei einem Autounfall und seine Familie erkennt ihn nicht an. Als das Testament veröffentlicht wird, fallen alle aus den Wolken und dann ist da auch noch der Polizist, der sagt, dass Alvaro nicht einfach nur bei einem Autounfall gestorben ist. Manuel kommt nach und nach hinter den Geheimnissen der Familie.

Hier wandeln wir auf den Spuren alter Geheimnisse und alten Traditionen und auch stoßen wir hier auf Vorurteile, gerade diese spürt Manuel extrem. Er hat das Gefühl seinen Mann überhaupt nicht gekannt zu haben und das dieser ein zweites Leben geführt hat. Dies alles ist hier in einem Thriller verpackt.

600 Seiten ist schon eine gewaltige Menge für einen Thriller und die mit geladener Spannung zu halten, ist schwierig und so empfand ich leider auch hier ein paar Längen. Der Schreibstil ist gut und meist auch spannend, aber eben nur meist. Leider nicht durchgehend. Familiengeheimnisse sorgen seit jeher für Spannungen, ob nun in der Buchwelt oder im realen Leben, das hier gut herübergebracht wurde. Aktuelle Themen gepaart mit alten Traditionen in einer guten Mischung.

Die Charaktere sind gut erzählt und kommen realistisch rüber und Manuel wuchs mir im Laufe der Geschichte ans Herz. Ich habe mit ihm mit gefühlt. Wie würdest du reagieren, wenn du dinge von deinem Partner erfährst, woran du im Traum nicht gedacht hättest? Mit all dem  muss Manuel klar kommen und lernen zu leben.

Sehr gut wurde hier die bildliche Darstellung wiedergegeben, gerade die Landschaften konnte ich mir gut vorstellen. Besonders gefallen haben mir die Beschreibungen rund um die Gardenien, in diesen Landkreisen, eine sehr besondere Pflanze.

 Ich gebe hier 4 von 5 Sternen, denn es ist rundum ein gutes Buch mit einigen Schwächen.



Eure Emma <3