Montag, 24. Juni 2019

Drachenwandler - Erlöst - Rezension


**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung
#unbezahlt #Rezension

Hallo Bookies <3

Heute gibt es eine Fortsetzung für Euch. Ich habe hier Band 5 der Drachenwandler Reihe von Judith Soul. Auch hier nimmt sie uns wieder mit auf eine fantastische Reise.


Drachenwandler – Erlöst - Judith Soul


Band 5

Verlag: Independently published

Taschenbuch: 10,49 €
Ebook: 2,99 €

ISBN: 9781074091811

Erscheinungsdatum: 15. Juni 2019

Genre: Fantasy / Erotik

Seiten: 360

Inhalt:
Nash, ein junger Drachenwandler lebt in einem Wohnmobil im Outback Australiens. Mit den anderen Drachenwandlern will er nichts zu tun haben. Eines Nachts rettet er eine junge Frau aus den Fängen einer gefährlichen Bande. Lowanna ist genau sein Typ, sexy, frech und sie liebt Kaffee. Eigentlich perfekt, aber als er herausfindet, was in ihr lauert, gerät ihre aufkeimende Liebe in Gefahr.

Mein Fazit:

Zum Cover:

Was soll ich sagen, bisher war jedes Cover dieser Reihe traumhaft und auch hier wurde wieder etwas Großartiges geschaffen. Alle passen perfekt zueinander und sehen zusammen einfach wahnsinnig gut aus.

Zum Buch:

Hier geht es diesmal um Nash und wie er Lowanna trifft und kennen lernt. Nash ist eher so ein Eigenbrötler und lebt sein Leben in den Tag hinein, bis im plötzlich von seiner alten Flamme ein Kängurubaby hinterlassen wird. Was soll ich sagen, damit nimmt die Geschichte ihren Lauf.

Wer schon einmal ein Buch von Judith Soul gelesen hat, kennt ihren unverkennbaren Schreibstil. Ich persönlich liebe ihn. Auch hier habe ich wieder gelacht und konnte richtig mitfühlen.

Nash hat mich hier so richtig überzeugt, vom knallharten Typ zum doch recht gefühlvollen Mann. Ja was so ein Känguru ausmachen kann, doch wenn es drauf ankommt, kommt der stahlharte Mann wieder zum Vorschein und das erleben wir hier hautnah. Lowanna habe ich auch sofort in mein Herz geschlossen, ist sie sich selbst nicht ganz sicher was sie ist. Hier treffen zwei ganz zauberhafte Charaktere aufeinander. Beide machen die Geschichte zu einem Erlebnis

Wer die vorangegangenen Bände gelesen hat, weiß, dass hier auch knisternde Erotik vorkommt. Judith schreibt das mit so viel Liebe und Hingabe, das man jedem seine Geschichte zu 100 % abnimmt, zumindest ging es mir so.

Wir haben hier ein Wiedersehen mit alten bekannten und keiner der Charaktere etwas von seiner Einzigartigkeit verloren. Ich liebe alle und freue mich immer wieder etwas Neues von ihnen zu lesen und zu erfahren.

Judith Soul hat mich auch mit dieser Geschichte direkt abgeholt und in eine Welt voller mystischer Wesen entführt.

Auch hier gibt es wieder 5 von 5 Sternen, weil ich mir die Geschichten einfach nicht mehr wegdenken kann. Ich freue mich schon auf den nächsten Band und bin gespannt, wann die Drachenwandler einmal ein Ende finden. Was ich persönlich ja nicht hoffe, meinetwegen kann es ewig weitergehen.



Eure Emma <3

Sonntag, 23. Juni 2019

Der schlafende Tod - Rezension


**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung
#unbezahlt #Rezension

Hallo Bookies <3

Diesmal gibt es die Fortsetzung von den Grimm Chroniken. Ich habe hier Band 3 für Euch – Der schlafende Tod.



Der Schlafende Tod -  Maya Shepherd


Die Grimm-Chroniken Band 3

Verlag: Sternensand

Taschenbuch: 8,90 €
Ebook: 0,99 €

ISBN: 978-3-906829-72-2

Erscheinungsdatum: 6. April 2018

Genre: Märchenadaption

Seiten: 132

Inhalt:

Goldenes Sonnenlicht fiel durch die Scheiben direkt auf den Glassarg, in dem ein Mädchen schlief. Schwarzes glattes Haar lag ihr über die schmalen Schultern und reichte bis zu ihren Brüsten. Es glänzte seidig, als wäre es gerade erst gebürstet worden. Lange dunkle Wimpern umrahmten ihre geschlossenen Augen. Sie trug ein blütenreines weißes Kleid aus zarter Spitze. Wie sie dort lag, wirkte sie vollkommen friedlich, so als könne sie keiner Menschenseele etwas zuleide tun.
Es herrschte eine andächtige Stille, die von Rumpelstein zerbrochen wurde. »Töte sie, Wilhelm«, forderte er mit kalter Härte. »Bohre ihr einen Pflock ins Herz. Nur so können wir sicher sein, dass sie wirklich tot ist.«

Mein Fazit:

Zum Cover:

Auch hier haben wir wieder ein wunderschönes Cover und ganz ehrlich, ich könnte mich nie entscheiden welches der Grimm Chroniken, dass schönste Cover hat. Hier passt es auch wunderbar zur Geschichte, bzw. zum Abschnitt der Geschichte.

Zum Buch:

Die Geschichte wird hier direkt weiter erzählt und auch hier wurde ich wieder mitgerissen. Wir tauchen ab in einen Strudel der Märchenwelt und ich liebe diese Geschichte jetzt schon, also eigentlich hatte Maya mich schon mit dem ersten Band in ihren Bann gezogen.

Die Geschichte nimmt  immer mehr an Fahrt auf und man möchte natürlich wissen wie es weitergeht. Am liebsten würde ich durchweg lesen, aber es wollen so viele Bücher gelesen werden.

Schneewittchen wir uns hier wieder ein Stück näher gebracht und ob sie nun gut oder böse ist, das müsst ihr nach dem lesen selbst entscheiden. Ich bin mir hier bei allen noch ein wenig unsicher und bin gespannt wie Maya die Geschichte weiter hat entstehen lassen.

Leider kann ich hier nicht allzu viel schreiben, da es Folgebände sind, würde ich Euch zu viel verraten.

Die Protagonisten lernen wir hier natürlich immer wieder ein Stück weit besser kennen und sie liegen mir mittlerweile am Herzen. Müssen sie doch auch erst einmal mit der Situation zurechtkommen.

Wir erfahren hier immer wieder ein Stück mehr vom Hintergrund des Ganzen und auch kommen hier immer mehr Märchen zum Vorschein.

Ich bin begeistert und gebe hier 5 von 5 Sternen und freue mich auf Band 4 – Der Gesang der Sirenen.



Eure Emma <3

Samstag, 22. Juni 2019

Im Tal der Hoffnung - Rezension


**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung
#unbezahlt #Rezension

Hallo Bookies <3

Heute habe ich einen Krimi für Euch von Silke Ziegler. Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde auf Facebook gelesen und bin wirklich froh darüber. Mir wäre eine wahnsinnig gute Geschichte entgangen.



Im Tal der Hoffnung -  Silke Ziegler


Verlag: Grafit

Taschenbuch: 13,00 €
Ebook: 9,99 €

ISBN: 978-3-89425-594-7

Erscheinungsdatum: 18. Mai 2019

Genre: Krimi

Seiten: 400

Inhalt:

Vor acht Jahren ist Coralie Beladier Schreckliches widerfahren: Sie wurde entführt und über mehrere Monate gefangen gehalten und missbraucht. Seither hat sie sich in die Cevennen zurückgezogen, um zu vergessen. Ihr Peiniger wurde nie gefasst. Und sorgt weiter für Angst und Schrecken in Montpellier. Insgesamt sind schon sechs junge Frauen tot aufgefunden worden, die zwei Dinge einen: Alle waren Studentinnen der Psychologie, und alle haben vor ihrem Tod Unglaubliches durchmachen müssen. Als nun Adèle Nélard von einer Feier nicht zurückkehrt, wendet sich ihr Vater voller Verzweiflung an Raphaël Dumont. Der Expolizist genießt einen hervorragenden Ruf als Privatermittler und sieht nur einen Weg, sich dem Täter zu nähern: Coralie muss sich endlich ihrer Vergangenheit stellen und erzählen, was damals vorgefallen ist. Und zwar alles …

Mein Fazit:

Zum Cover:

Ich bin ehrlich, vom Cover her, hätte ich mir das Buch nicht zugelegt. Ich mag verspielte Cover und dieses hier passt so gar nicht in mein Beuteschema. Hier hat mich tatsächlich der Klappentext dazu bewogen, mich bei der Leserunde zu bewerben. Im Nachhinein passt das Cover aber ganz wunderbar zur Geschichte.

Zum Buch:

Immer wieder verschwinden Psychologie Studentinnen und der Täter wird nie geschnappt. Nur eine Studentin hat es überlebt und ist seitdem untergetaucht. Als wieder eine Studentin verschwindet, engagieren deren Eltern den Privatdetektiv Dumont und dieser hat so seine Quellen um an Informationen heran zu kommen.

Der Schreibstil ist wirklich gut, hier ist sehr viel Spannung gegeben und alles sehr fließend. Man kann sich hier richtig hineinversetzen in die Geschichte. Auch die kleine Liebesgeschichte, die hier nur am Rande eine Rolle spielt, wurde sehr gut hinein gearbeitet. Ich habe es ja nicht so mit Liebesgeschichten, aber hier wurde sie sehr schön dargestellt, also die Mischung ist genau richtig.

Komme ich zu den Protagonisten, hier muss ich sagen, dass Dumont mein Herz im Sturm erobert hat. Er ist so menschlich und mit so viel Gefühl dargestellt, also da könnt ich  mich glatt verlieben. Danke liebe Silke für diesen tollen Charakter. Dann haben wir noch Adele, eine mutige und starke Frau, mehr möchte ich dazu jetzt nicht schreiben. Und zum schloss möchte ich noch Coralie erwähnen, so eine wirklich starke Frau, mit leider vielen Selbstzweifeln. Ob sie die besiegen kann, müsst ihr selbst lesen, aber ich kann nur sagen, die Geschichte lebt von ihren Charakteren.

Die Kulisse ist wirklich einzigartig, hier fühlte ich mich wohl und direkt hinein Versetzt. Man hatte fast das Gefühl wie Urlaub, wenn man das auch nicht erleben möchte im Urlaub. Alles so zauberhaft bildlich dargestellt, also der Ort des Geschehens.

Auch hier erlebte ich wieder einiges an Emotionen. Diese Geschichte riss mich mit aus den unterschiedlichsten Gründen. Zum einem wie stark hier die Charaktere dargestellt sind und zum anderen, wie mit der Fantasie des Lesers gespielt wird.

Wer ist Täter und wer ist Opfer? In diesem Buch keine leicht gestellte Frage. Ich bin froh das ich dieses Buch gelesen habe, ansonsten wäre mir eine gute Geschichte entgangen.
Ich gebe hier 5 von 5 Sternen, weil ich durchweg unterhalten wurde.



Eure Emma <3

Freitag, 21. Juni 2019

Liebesstreben - Gedichtband


**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung
#unbezahlt #Rezension

Hallo Bookies <3

Diesmal habe ich ein kleines, aber feines Büchlein für Euch. Es ist ein Gedichtband und sie gehen einem ans Herz.


Liebesstreben - Janne Loy


Aspiration for Love

Verlag: Independently published

Gebundene Ausgabe: 16,99 €
Taschenbuch: 5,99 €
Ebook: zurzeit 0,00 €

ISBN: 9781096624639

Erscheinungsdatum: 4. Mai 2019

Genre: Liebe / Gedichte

Seiten: 31

Inhalt:

Love
Es gibt nichts,
was bedeutungsvoller wäre,
nichts, was so unbeschreiblich ist,
nichts, was so bahnbrechend sein kann,
nichts, was so viel Gesprächsstoff liefert
wie die Liebe.

Mein Fazit:

Zum Cover:

Das Cover ist wirklich schön und verspielt und passt ganz wundervoll zu diesem kleinen Büchlein. Mehr gibt es dazu auch gar nicht zu sagen.

Zum Buch:

Wir haben hier eine Ansammlung kleiner Gedichte, die einem ans Herz gehen. Bei einigen konnte ich direkt mitfühlen, entweder weil es mir genauso ging oder ich aber einiges schon irgendwie, irgendwo mal mitbekommen habe.

Es gab bei mir auch eine Zeit, wo ich Gedichte schrieb, aber das ist Jahre her, daher finde ich es schön, wenn jemand seine geschriebenen veröffentlicht.

Ich habe es lesen dürfen, im Rahmen einer Leserunde auf Lovelybooks. Ich bin Janne Loy dankbar dafür dass sie mich anschrieb und fragte ob ich nicht daran teilnehmen möchte. Wer mich kennt, weiß, dass ich eigentlich kein Mensch bin der gerne Romance liest, aber hier kann ich sagen, es war gut so.

Sehr gefühlvoll und ergreifend geschrieben und man verliert sich hier in dem gelesenen. Mir hat es wirklich gut gefallen.

Ein kleines, zauberhaftes Büchlein, was sich lohnt gelesen zu werden.

So, mehr werde ich dazu auch nicht schreiben, außer vielleicht´, wer gern Gedichte mag, sollte hier einmal zugreifen.

Ich gebe 5 von 5 Sternen, allein die Illustrationen sind es schon wert.



Eure Emma <3

Donnerstag, 20. Juni 2019

Her mit dem schönen Leben - Rezension


**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung
#unbezahlt #Rezension

Hallo Bookies <3

Heute habe ich ein Buch aus dem Thienemann – Esslinger Verlag für Euch. Ein Jugendbuch, was mich gut unterhalten hat.


Her mit dem schönen Leben - Steffi von Wolff


Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH

Taschenbuch: 12,00 €
Ebook: 9,99 €

ISBN: 978-3-522-50594-9

Erscheinungsdatum: 15. Mai 2019

Genre: Jugendbuch

Seiten: 288

Inhalt:

Fünf Jugendliche, ein Hausboot und die große Freiheit!
Nelly und ihre beste Freundin Elisa haben das Abi in der Tasche und wollen nach Hamburg ziehen, ohne Eltern. Erste Hürde: Wohnungsssuche. Doch wie der Zufall es will, stoßen die Freundinnen auf ein altes Hausboot an der Elbe, die „Erste Liebe“. Im Handumdrehen ist die coolste WG aller Zeiten gegründet, denn als auch noch die stille Felicitas, der sportliche Julius und der selbstbewusste Philipp einziehen, ist die Wohngemeinschaft perfekt – wenn auch turbulent. Ob verzwicktes Liebeswirrwarr, unerwünschte Mitbewohner oder anderes Chaos: Auf der „Ersten Liebe“ ist es immer stürmisch!

Mein Fazit:

Zum Cover:

Das Cover passt hier sehr gut zur Geschichte, die Farben sind frisch und munter. Der Anker passt ganz hervorragend zur Geschichte. Ein wirklich schönes Cover.

Zum Buch:

Elisa und Nelly wollen nach Hamburg, während Nelly zur Uni möchte, will Elisa ein Volontariat bei einer Zeitung machen. Doch die Wohnungssuche gestaltet sich anders als erwartet. Sie stranden auf einem Hausboot.

Wir haben hier eine Geschichte über 5 Jugendliche, wie sie sich überall abspielen könnte. Sie ist realistisch und authentisch geschrieben. Steffi von Wolff schreibt flüssig, humorvoll und mit Gefühl. Hier wurden Themen aufgegriffen, die tagtäglich das Leben der Menschen beeinflussen.

Die Charaktere sind so unterschiedlich und trotzdem raufen sie sich zusammen und gehen ihr neues Leben fernab der Heimat an. Hier wurde ich in meine Jugend zurück versetzt, die Probleme der Jugendlichen sind doch in jeder Generation gleich, egal wie weit die Technik fortgeschritten ist.
Hier werden allgegenwärtige Themen aufgegriffen, was mir hier sehr gut gefiel. Auch wie sie gelöst wurden, war sehr realistisch. Alles wird hier mit einer Prise Humor abgerundet. Das Buch ist flüssig geschrieben und ich hatte hier nicht einen Moment der Langeweile, genau so muss ein Buch sein.

Ein Jugendbuch was auch sehr gut Erwachsene lesen können, meiner Meinung nach. Es zeigt sehr schön die Probleme, mit welchen die Jugendlichen es so zu tun haben. Ich spreche hier eine klare Leseempfehlung aus, denn ich fühlte mich gut unterhalten.

Ich gebe hier 5 von 5 Sternen und werde mit Sicherheit noch weitere Bücher von Steffi von Wolff lesen.



Eure Emma <3

Dienstag, 18. Juni 2019

Wo ist Emily? - Rezension


**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung
#unbezahlt #Rezension

Hallo Bookies <3

Kennt ihr schon Andreas Laufhütte? Falls nicht, solltet ihr das unbedingt nachholen, „Wo ist Emily?“ ist ein wahnsinnig gutes Buch.


Wo ist Emily? - Andreas Laufhütte


Verlag: Redrum Books

Taschenbuch: 14,99 €
Ebook: 0,99 €

ISBN: 9783741280634

Erscheinungsdatum: 7. Juni 2019

Genre: Thriller

Seiten: 232

Inhalt:

Eines Tages taucht der Sheriff auf der McCeen-Farm auf. Ein junges Mädchen ist verschwunden. Dies ist bereits der zweite Fall innerhalb kürzester Zeit.
Hat der scheinbar geistig zurückgebliebene und gefühlskalte Hensch McCeen etwas mit der Sache zu tun?

Mein Fazit:

Zum Cover:

Das Cover finde ich mega, sieht richtig gut aus. Hat so etwas Authentisches an sich. Für mich ein wahrer Hingucker.

Zum Buch:

Dieses Buch war ursprünglich eine Kurzgeschichte, woraus dann nach und nach mehr wurde und am Ende wir hier eine richtig gute Geschichte haben.

Als Samantha aufwacht, findet sie sich gefesselt und nackt auf einer schäbigen Matratze wieder. Und damit sind wir auch schon mitten in der Geschichte. Ich kann hier leider nicht allzu viel schreiben, denn wie gesagt man ist sofort drin im Geschehen.

Die Protagonisten sind hier wahnsinnig gut geschrieben und dargestellt, besonders gut gefiel mir Hensch. Doch auch Emily ist ein starker Charakter, beide zusammen, haben mich stark beeindruckt.
Ich wurde hier mitgenommen, in eine Welt voller Grausamkeiten, ich litt mit den Protagonisten mit und habe vielerlei Emotionen beim Lesen gehabt. Ob Wut oder Trauer, bis hin zu Mitleid, war alles dabei. Momente der Gänsehaut wurden mir beschert. Manche Szenen sind schon sehr expliziert beschreiben, was ich persönlich ja sehr gerne mag.

Erzählt wird die Geschichte in der dritten Person, falls das für jemanden wichtig ist. Mir persönlich ist das ja egal, mich muss eine Geschichte einfach nur abholen. Das ist hier definitiv passiert, wenn man einfach nur kurz rein lesen möchte und dann ganz plötzlich das Ende da ist, hat der Autor alles richtig gemacht.

Ich gebe hier 5 von 5 Sternen und denke, dass hier noch nicht das Ende erreicht ist. Ich hoffe auf eine Fortsetzung.




Eure Emma <3

Montag, 17. Juni 2019

Beast 2 - Adlerruf - Rezension


**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung
#unbezahlt #Rezension

Hallo Bookies <3

Diesmal habe ich für Euch Band 2 zur Beast Reihe von Nelly Mason. So lange mussten wir warten auf die Fortsetzung, aber es hat sich gelohnt.


BEAST 2 – Nelly Mason


Adlerruf

Verlag: Independently published

Taschenbuch: 12,90 €
Ebook: 3,99 €

ISBN: 9781097198306

Erscheinungsdatum: 7. Mai 2019

Genre: Fantasy

Seiten: 462

Inhalt:

Seit Jo Dupin ihre Mutter an Leukämie verlor, arbeitet sie entschlossen an einer Heilung für Genmutationen. Als „Morpheus“, der größte Pharma-Konzern ihrer Allianz, auch noch ihre Forschungen finanzieren will, scheint ihr nichts mehr im Wege zu stehen. Schnell muss Jo jedoch feststellen, dass sie in Wahrheit nur potenzielle Testpersonen für ein neues Virus liefern soll.
Ein Virus, das die Menschheit vernichten wird.
Auf der Flucht vor den Auftragskillern des Pharma-Konzerns begegnet sie dem geheimnisvollen Hawk, der ebenfalls an ihrer Forschung interessiert scheint. Der verführerische Mann mit der außergewöhnlichen Haarfarbe entfacht eine Leidenschaft in ihr, der sie sich nicht entziehen kann. Aber kann sie ihm wirklich vertrauen und sich noch tiefer in die Welt dunkler Machenschaft ziehen lassen, die für sie beide das Verderben bedeuten kann?

Mein Fazit:

Zum Cover:

Mir persönlich gefällt das Cover sehr gut und es spiegelt die Geschichte wieder. Ganz besonders gut gefällt mir hier die Farbwahl, ist definitiv mal etwas anderes, als man sonst sieht.

Zum Buch:

Erst einmal muss ich sagen, dass wirklich eine lange Zeit zwischen Band 1 und Band 2 lag. Ich musste noch einmal meine Rezension zu Band 1 lesen, weil ich nicht mehr alles wusste, aber dann ging es.

Joe ist mir ihrem Vater auf der Suche nach Ihrer Schwester und dabei begegnet sie Duncan und Hawk, wobei sie sich von Hawk gleich angezogen fühlt, aber dazu später mehr. Nachdem sie festgestellt haben, dass der Konzern Morpheus ihre Schwester als Versuchsobjekt benutzen will, wollen sie sie retten, doch ob sie es rechtzeitig schaffen werden?

Ich muss hier sagen, dass mir Jo bis fast zur Mitte des Buches, dermaßen auf die Nerven ging. Ihre Art gefiel mir überhaupt nicht, aber nachdem sie Hawk ein wenig besser kennen lernt, wird es besser mit ihr. Duncan gefiel mir besonders gut, immer einen lockeren Spruch auf den Lippen und allgemein ist er ein sehr angenehmer Charakter.

Leider kann ich zu viel zur Geschichte schreiben, denn Band 1 spielt hier schon eine große Rolle, aber ich kann euch sagen, hier ist viel Aktion gegeben. Eine kleine Romanze am Rande der Geschichte, die hier auch gut passte.

Die bildliche Darstellung ist gut gelungen und ich konnte mich hier gut in die Geschichte hinein versetzen. Band 2 kann hier ganz locker mit Band 1 mithalten, was ja meist nicht gegeben ist.
Ich gebe hier 5 von 5 Sternen, eine wundervolle Geschichte.




Eure Emma <3